Warum uriniert Welpe immer noch drinnen?

  
KatharinaPlei schrieb am 29.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


mein 6 1/2 Monate altes Shih Tzu Mädchen tut sich leider immer noch schwer mit der Stubenreinheit. Zumindest was das Urinieren betrifft. Das Koten haben wir super im Griff und auch nachts ist alles super. Ich gehe immer noch mit ihr ca. alle 2 Stunden raus und bleibe dort auch lange, jedoch habe ich das Gefühl, dass sie draußen einfach vergisst, dass sie vor 2 Minuten noch musste. Wenn wir dann wieder rein kommen macht sie auch direkt ein paar Minuten später. Ich habe schon probiert mit ihr nach ein paar Minuten direkt wieder rauszugehen (da ich ja weiß, dass sie gleich sonst drinnen macht), aber damit laufe ich nur im Kreis. Wir sind schon dabei tierärztlich alles abzuklären. Ich denke aber eher, dass ich dabei irgendetwas falsch mache, wodurch sie nicht versteht, dass auch das Urinieren im Haus nicht ok ist.


Nebenbei: Ich bestrafe sie nicht, wenn sie drinnen macht, sondern unterbreche sie durch Hochnehmen und wir gehen direkt raus. Wenn sie draußen macht gibt's Leckerchen und eine kleine "Party", was sie auch klasse findet. Aber wenn ich jedes Mal rausgehe, sobald sie die Anzeichen gibt, dass sie raus muss, würde ich den ganzen Tag draußen verbringen. Und wenn ich nicht gehe, macht sie ins Haus. Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(3)
  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.04.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, danke für Ihre Frage. Gut, daß Sie eine tierärztliche Abklärung in die Wege geleitet haben. Vielleicht ist irgend etwas mit ihrer Blase oder gar eine Blasenentzündung. Nach Ihrer Beschreibung hört sich alles gut an. Wenn Sie drinnen macht, hochnehmen, rausgehen und wenn sie dann dort macht kräftig loben. Alles okay! Was aber nicht normal ist, daß Ihr Hund noch alle 2 Stunden Urin absetzen muß auch nachts. Sie können noch folgendes probieren: Ihren Hund an eine Hundebox gewöhnen und wenn sie daran gewöhnt ist, sie nachts dort schlafen lassen mit geschlossener Tür. Sie können die Box ja dann nachts neben Ihr Bett stellen. Meistens machen Hunde nicht auf ihren Schlafplatz und melden sich, wenn sie sich dann aber immer noch alle 2 Stunden meldet, ist es nicht okay. Macht Ihr Hund nur auf bestimmte Untergründe, z.B. Teppich? Fordert Sie fortwährend Aufmerksamkeit? Oder markiert sie?
    Ich würde erst einmal die tierärztliche Abklärung abwarten! Ich drücke die Daumen.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

  • KatharinaPlei
    KatharinaPlei
    schrieb am 01.04.2022

    Hallo,
    Vielen Dank für die Antwort. Also von gesundheitlicher Seite ist sie in Top „Zustand“ daran liegt es definitiv nicht. Allerdings, verstehe ich den Trick mit der Box über Nacht nicht. Wie bereits beschrieben, ist in der Nacht alles in Ordnung sie schläft da komplett durch und wird sich demnach auch nicht melden. Zudem geht es mir auch mehr darum, wie ich ihr verständlich machen kann, dass das machen im Haus nicht in Ordnung ist. Genau dabei hapert es nämlich

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.04.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, ah, ich habe überlesen, daß sie nachts ja nicht raus muß und aushalten kann. Gut ist auch, daß sie gesundheitlich topfit ist. Manchmal ist der Spaziergang für den Hund zu aufregend, daß er wirklich vergisst, draußen zu machen und dann, wenn man nach Hause kommt, in der gewohnten Umgebung, machen sie sofort. Sie schreiben ja, daß sie durchaus draußen macht und es dann eine kleine "Party" gibt. Braucht sie dazu eine gewisse Umgebung? Manchmal muß ein bestimmter Untergrund vorhanden sein. Ich würde so vorgehen, wenn Sie rausgehen, ihn sofort zu seinem Löseplatz zu bringen, wo er ab sofort machen soll, und zwar nach jedem Schlafen, Fressen, Spielen - wie bei einem Welpen und ihn dann loben, wenn er gemacht hat, wie Sie es ja auch schon machen. Nicht aufgeben! In der Wohnung würde ich sie eingrenzen, so daß nicht mehr alle Räume für sie zugänglich sind - kann man später wieder lockern. Wenn sie in die Wohnung macht und Sie sie dabei erwischen ein strenges NEIN, sie ignorieren und kommentarlos sauber machen. Draußen sollte der Spaziergang nicht zu aufregend gestaltet werden, eine Mischung aus Training, Spiel mit Artgenossen - aber alles in Massen. Meistens regelt es sich nach 2 - 3 Wochen von alleine mit viel Durchhaltevermögen.
    Viel Erfolg und viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Hund macht beim Gassi gehen kein Pipi, woran kann es liegen?

Hallo,

wir haben seid ca 3 Wochen einen 5 Monate alten

... mehr

Meine Welpe ist immer noch nicht stubenrein, was jetzt?

Hallo. Ich habe eine 6 Monate alte Yorkshire Terrier Hündin.

... mehr

Wie bringe ich meinem Hund bei nicht aufs Sofa zu machen?

Hallo, wie bekomme ich unsere Rumänin dazu, dass sie nicht mehr

... mehr

Was tun, wenn der Welpe nur in der Waschküche uriniert?

Hallo zusammen. Ich habe einen Welpen, der nur in der Waschküche

... mehr