Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Chihuahua pinkelt auf unsere Teppiche

  
Elizzle schrieb am 09.05.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
Also mein Chihuahua Mädchen (1jahr,4 Monate) war eine Zeit stubenrein und seid wir unser Badezimmer und das Gäste Wc renoviert haben und dort auch jeweils ein Teppich liegen haben pinkelt und kackt sie ständig da drauf. Meine Mutter lässt schon die Türen immer zu (was auch nicht die Lösung sein kann) und wenn mal die Tür offen gelassen wird setzt sie sich direkt auf den Teppich und pinkelt oder kackt drauf. Sogar auf den Teppich im Wohnzimmer pinkelt sie neulich drauf. Und vor Freude wenn jemand nach Hause kommt pinkelt sie auch meistens ein wenig. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, weil meine Mutter sie abgeben will und im Moment lässt sie sie nicht in die Zimmer rein wo Teppiche liegen (Bad,gästewc,Wohnzimmer) und so hat sie ja kaum Platz in der Wohnung.
Zu Beginn als wir sie bekommen haben hatten wir schon eine 5 jährige Katze und die beiden verstanden sich gar nicht und meine Katze hat sie ständig angefaucht, weil mein Hund immer spielen wollte und meine Katze mag hektische Bewegungen usw gar nicht. Mittlerweile ignorieren sie sich eigentlich, aber ich sehe trotzdem manchmal so Situationen wo mein Hund Angst vor ihr hat wenn sie manchmal an einander vorbei laufen.
Meine Mutter hat sie auch dazu gebracht ins Katzenklo zu gehen falls sie muss und das ist meiner Meinung nach komplett blöd. Wir gehen immer morgens, mittags und abends mit ihr raus, aber haben nicht so richtige Zeiten dafür, immer so plus minus 1 Stunde Unterschied.
Das größte Problem ist einfach, dass sie auf diese blöden Teppiche aufeinmal pinkelt und so und deshalb will meine Mutter die abgeben, anstatt diese Teppiche und das kann ich nicht zulassen. Ich hoffe mir kann geholfen werden :-(
Mit freundlichen Grüßen
Ella

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Ella,
    das Pinkeln bei Begrüßung lässt sich schnell abstellen. Begrüßen Sie die Kleine einfach nicht mehr, vor allem nicht überschwänglich und laut, auch nicht mit heller Stimme, wenn Sie nach Hause kommen. Das regt sie nämlich auf und dann muss sie vor Aufregung pinkeln.
    Das mit den Teppichen ist schon schwierige, weil, wenn ein Hund schon mal wo drauf gepinkelt hat und das danach riecht, wird er es immer wieder tun. Am besten reinigen Sie die Teppiche mit Essig, vielleicht hilft das auch schon.
    Wenn die Kleine das Katzenklo annimmt, ist das doch eine gute Lösung. Auch die Türen zu schließen, ist ja an sich nicht schlecht. Wenn ein Hund genügend Auslauf und Beschäftigung hat, muss er sich ja nicht auch noch in der Wohnung austoben. Zumindest eine Zeit lang sollten Sie das so weiter machen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de


Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin 7 Monate nicht Stubenrein

Hallo, unsere Hündin, jetzt 7 Monate wird partou nicht stubenrein.... mehr

Hündin macht ihr Geschäft plötzlich in der Wohnung

Guten Tag wir haben seit ca. 6 Wochen eine liebe Hündin aus... mehr

Stubenrein bekommen

Hallo wir haben einen 6 Monate alten Labrador (30.4..19 geboren)der... mehr

Pinkeln bei Freude

Hallo, Mein Sohn hat sich unüberlegter Weise eine Cane Corso

... mehr