Ist häufiges Koten normal?

  
frank_laudwein schrieb am 08.12.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Berner Senne (Welpe, 18 Wochen alt) kotet immer noch sehr häufig am Tag. Ca. 6-8 mal. Mal mehr mal weniger groß… Er bekommt Futter wie es laut Futtertabelle vorgegeben ist. Der Kot ist meist normal, hier und da mal etwas weicher. Zudem kotet er nachts auch noch ab und zu, meist gegen morgen in der Wohnung auf „seinen“ Teppich. Obwohl er normalerweise nachts nicht mehr raus muss…


Ist die Häufigkeit des Kotens noch „normal“? Wie reagieren wir auf das nächtliche Koten?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(5)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.12.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    bekommt er Trockenfutter? Mit Zuckerrübenschnitzel?
    Mit Sicherheit liegt es am Futter und der Qualität,
    schreiben Sie mir gern, wenn Sie noch fragen haben.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

  • frank_laudwein
    frank_laudwein
    schrieb am 09.12.2022

    Hallo!
    Ja, er bekommt Trockenfutter. Das ist hochwertiges Futter von Vet-Concept.
    In den ersten Wochen hat er Nass-Futter bekommen. Hier hatte er oft richtig Durchfall. Daher haben wir uns beraten lassen und sind bei Vet-Concept geblieben. Er bekommt auch ins Futter noch Darmpulver. Seitdem ist der Stuhl ja auch von der Konsistenz echt gut. Außer die Häufigkeit. Zuckerrüben sind nicht im Futter.

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.12.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo!
    Wenn Ihr Junghund (die Welpenzeit endet nach dem 4. Monat) so oft kotet, müssen Sie davon ausgehen, dass zu wenige Nährstoffe im Körper verwertet werden.
    Hier rate ich Ihnen, mit einem Ernährungsberater für Hunde Kontakt aufzunehmen, zu googlen und sich weiter zu informieren.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

  • frank_laudwein
    frank_laudwein
    schrieb am 10.12.2022

    Super, vielen Dank! Machen wir!

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.12.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    ... Hunde tun niemals etwas umsonst. Oft wollen sie uns mit ihren Ausscheidungen auf etwas hinweisen, besonders bei Unsauberkeit in der Wohnung. Ich habe viele Kunden, die haben alle möglichen Futter probiert, bis sie zum Barfen gekommen sind. Schauen Sie einfach einmal, was es alles gibt. Jeder Futterwechsel, wenn man ihn nicht langsamst macht, wird wieder zu Durchfall führen - dies noch als Tipp,
    ganz viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Hund pullert ins Haus, was tun?

Wir haben 2 unkastrierte Rüden. Der jüngere Rüde pullert ständig

... mehr

Was tun, wenn Hund bei Stress und Besuch pinkelt?

Wir haben einen 17 Monaten alten Großen Schweizer Sennenhund

... mehr

Warum ist Hund mit 9 Monaten immer noch nicht stubenrein?

Mein Hund ist fast 9 Monate alt und er ist immer noch nicht

... mehr

Welpe löst sich nur in der Wohnung, was tun?

Hallo, mein Chi Urmel (Rüde) ist jetzt 17 Wochen alt. Er kennt es

... mehr