Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund unterdrückt pipi

  
Maggomoto schrieb am 02.11.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, unser buddy ist erst seit ein paar Tagen bei uns und ist ein schüchterner, neugieriger wirklich toller Hund der von Tag zu Tag immer aufgeschlossener wird wäre da nur nicht dieses eine seltsame Problem.
er unterdrückt das urinieren . Wir gehen mit ihm sehr regelmäßig und ausgiebig mit ihm raus doch macht er quasi nie auch nur einen Tropfen und hält teilweise über 12 Stunden an bis er nicht mehr halten kann und dann kommt natürlich eine riesen fontäne die sich dann fast ausschließlich in der Wohnung entläd. Wir haben es genau 3 mal geschafft das er draußen gemacht hat und bei 2 von 3 mal haben wir ihn quasi gelangweilt bis er gemacht hat. Natürlich haben wir ihn dann immer mit Lob überschüttet doch gebessert hat sich nichts. Es ist für meine Frau und mich, trotz aller Freude über unser neues Familienmitglied, äußerst frustrierend zum wiederholten Male nach über einer Stunde ohne auch nur einen Tropfen heimzukommen und nach 5 min daheim auf die Couch oder den nächsten Teppich gewinkelt zu bekommen. Buddy ist fast 6 Monate alt ursprünglich aus Italien und wir bekamen ihn von einer pflegestelle (knapp 3wochenaufenthalt)bei der er zum pipi machen auf die Terrasse geschickt wurde,was für uns aber keine Alternative ist.
vorab schon vielen Dank für die Mühe und hoffentlich hilfe

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 02.11.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, intuitiv haben sie schon den richtigen Ansatz probiert. Sie haben ihn "zu Tode gelangweilt" bis er Pipi gemacht hat.
    Manche Hunde sind so aufgeregt und beschäftigt mit Schnüffeln beim Gassigehen, daß sie lieber "hochziehen" als auch nur eine Sekunde Zeit mit dem "Geschäftemachen" zu vergeuden.
    Zu Hause in entspannter, gewohnter Umgebung hat ihr Hund dann Zeit und Ruhe dafür.
    Mein Rat für Sie wäre deshalb, trennen sie erst einmal Gassigehen vom "Geschäftemachen".
    Suchen sie sich eine Stelle aus, wo ihr Hund sich auch in Zukunft lösen soll. Bleiben Sie dort solange stehen, bis er alles beschnüffelt hat und sich endlich gelöst hat. Loben Sie ihn, wie Sie es schon gemacht haben. Sie können auch ein Hörzeichen zufügen (Mach fein etc) um das Lösen auf Kommando zu legen. Dies kann später mal nützlich sein, wenn sie in einer ungewohnten Umgebung sind dann weiß er was sie an einer bestimmten Stelle von ihm wünschen.
    Dann gehen Sie wieder zurück nach Hause. Später gehen Sie normal mit ihm Gassi und lassen ihn schnüffeln etc. Wenn er richtig angekommen ist und sicherer in seiner gewohnten Umgebung geworden ist, wird er später bestimmt auch Zeit finden um sich während des normalen Spaziergangs zu lösen. Geben Sie sich und ihm einfach noch etwas Zeit.


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK/BHV

  • Maggomoto
    Maggomoto
    schrieb am 03.11.2017

    Vielen Dank für die fixe und kompetente Antwort... Wir werden es so versuchen

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund macht draußen nicht

Huhu ich habe ein mittleres problem mein Hund ist ein straßen hund... mehr

Stubenrein

Hallo mein Hund ein AB Rüde ist jetzt fast acht Monate und immer... mehr

Mein Hund pinkelt in den Flur

Hallo ich habe mal eine Frage! Und zwar habe ich einen vier Monate... mehr

Sauber werden

Unsere 3 monate alte bolonka zwetna hündin mach ihr grosses und... mehr