Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Unregelmässige in die Wohnung machen

  Baden-Württemberg
littleone1981 schrieb am 13.01.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Bulldogge, Englische, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Hallo unser bald 7 jährige English Bulldogg Rüde Spike macht seit kurzem wieder in die Wohnung. Wir haben Ihn vor 3 Jahren übernommen und er hat sich von keinem gehorsam super entwickelt. Seit Februar 2014 haben wir eine französische Bulldogge übernommen welche wir ebenfalls aufpäppeln und mit dem Gehorsam von Null anfangen.

Sie haben sich von Anfang an sehr gut versanden und war auch nie ein Problem.

Spike hat nie in die Wohnung gemacht ausser wen es durch dumme Umstände dazu kam, dass er zu lange warten musste und es nicht mehr halten konnte. Dann aber immer nur Pippi.

Seit jetzt ca 1 Monat macht er unregelmässig gross und klein in unseren Eingangsbereich. Selbst wen wir kurz vor dem ins Bett gehen unsere letzte Runde machen. Dann macht er draussen nur Pippi und will nicht gross.

Am Morgen wen wir dann aufstehen liegen beide Geschäfter vorne.

Manchmal auch wen er 2-3 Stunden zu Hause warten muss und das war bisher auch nie ein Problem. Und es ist auch nicht jedes mal.

Was könnte das sein? Ich bin echt langsam ratlos was unserem Pupser fehlen könnte.

Bin für jeden Rat dankbar.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 14.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Hunde machen - im wahrsten Sinn des Wortes nichts umsonst - sie möchten mich auffälligen Verhalten auf sich und ihr Problem aufmerksam machen.

    Zuerst einmal würde ich einen Tierarzt aufsuchen und ihn durchchecken lassen, plötzliche Unsauberkeit kann auch immer mit Schmerzen zu tun haben. Lassen Sie bitte ein großes Blutbild machen.

    Als nächstes sollten Sie sich erinnern, was vor vier Wochen gewesen sein könnte. Es muss Riesenstress für ihn bedeutet haben. Trennung, Krank´heit, Sorgen , was auch immer - Hunde reagieren sehr sehr empfindlich auf Veränderungen. Auch eine lärmende Baustelle kann in Frage kommen. "Wir machen uns vor Angst in die Hose" passt zu diesem Bild.
    Warum kann er sich draußen nicht mehr entspannen? Was kann passiert sein?
    Es muss ein Schrecken gewesen sein - zum Beispiel: Er schläft tief, draußen knallt etwas, Sie sind gerade nicht da, er kommt bis zum Eingangsbereich - wo Sie herkommen, bzw. wo man flüchten könnte - alles ist wichtig.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg! Sie können mir gern berichten, vielleicht kommen wir gemeinsam auf die Ursache.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Trennungsangst

Hallo Zusammen Ich habe einen sechs Jahre alten Mops und habe... mehr

Stubenreinheit

Wie haben 2 am. Cocker spaniel/labrador welpen im Alter von 18... mehr

Welpe plötzlich nicht mehr stubenrein Hilfe

Unserer kleine Belle ist 2 Monate alt und war schon recht sehr... mehr

Nicht stubenrein

Hallo Mein mann und ich haben seit 1 ner Woche einen neuen jungen... mehr