Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mögliche Eifersucht?

  Baden-Württemberg
Vanessa G schrieb am 28.06.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Terrier, Yorkshire, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Hund ist ein Golddust Yorkie. Super freundlich und mega aufgewecktes Kerlchen. Aber... er Pinkelt unwillkürlich in mein Zimmer. Ich bin nicht die direkte Bezugs Person, sondern meine Mutter. Aber an mir hängt er auch wahnsinnig sehr und freut sich total wenn ich heim komme und kit ihm spiele und er hat auch total viel Vertrauen zur mir. Haben genrrell ein sehr starkes Verhältnis zueinander. .. Und trotzdem ist mein Zimmer das einzige in das er reinpinkelt. Zuerst war es nur wenn ich nicht da bin. Und aufh nicht oft. Aber da hatte ich gedacht lag es daran das er "Sauer" oder "Beleidigt " ist weil ich so oft und lange eeg bin ? Andere Familien Mitglieder sind nie so lange weg. Vor kurzem hat er suvh angefangen zu pinkeln auvh wenn ich im zimmer war. Zu der Zeit hatte ich mir ein Männliches Meerschweinchen zugelegt. Dachte vielleivht macht er es mun aus Eifersucht? Auslöser dafür, das ich Nachfrage, war die Situation bon vor ca 20 min... ich kam nach hause , gab ihm seine nötige Aufmerksamkeit, später saß ivh auf dem boden und las... er kam in mein zimmer , stellte sich direkt hinter mivh und Pinkelte gezielt meinen Rücken an! Das machte er schonmal auf meine Socke. ... und jetzt weiß ich wirklich nicht mehr wieso er das macht. Ich liebe ihn über alles aber das ist etwas nervig. Dauernd die Tür zu zu haben will ivh auvh nicht. .. wäre super wenn wir hier n möglichen Grund finden können.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Vanessa G
    Vanessa G
    schrieb am 28.06.2016

    Achso... hatte ich vergessen genauer an zu geben. Der kleine ist 1 Jahr alt unf ansonstem Stubenrein :)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Vanessa,
    wenn der Kleine Sie anpinkelt ist es wahrscheinlich so, dass er Sie als Eigentum ansieht. Dazu kommt es, wenn ein Hund keine Grenzen kennt. Das wären z. B. wenn der Hund etwas von Ihnen fordert, wie Streicheleinheiten, spielen oder Futter, ignorieren Sie es. Wenn Sie darauf eingehen, trainiert er Sie.
    Springt der Hund von sich aus auf Bett oder Sofa, wird er sanft weggedrückt. Er darf dort nur hin, wenn Sie es erlauben.
    SIE agieren, der Hund reagiert, NIE umgekehrt. Dann sind Sie der "Boss". Wenn es umgekehrt ist, wie jetzt, ist es der Hund.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Vanessa G
    Vanessa G
    schrieb am 10.07.2016

    Hallo Ellen Mayer.
    Erstmal vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
    Das klingt plausibel... ohman, da ist die Erziehung ja sowas von daneben gelaufen. Aber ed stimmt wie Sie gesagt haben, er kennt keine grenzen darf alles und immer. Ich muss mich dann mit meiner Mutter zusammen setzen und ihn bei einer Hundeschule anmelden. Ein paar regeln sind einfavh notwendig.
    Vielen lieben Dank nochmal. :)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

mein Welpe macht Groß in die Wohnung 13 Wochen alt

Welpe macht groß in die Wohnung und frisst es auf? Warum? mehr

Stubenreinheit

Hallo liebes Team, Ich habe ein großes Problem ! :( Meine Mia... mehr

Plötzlich macht sie in die Wohnung

Hallo :-) meine Hündin (Mischling, Straßenhund, ca. 2 Jahre alt)... mehr

nach welpenwurf macht mama in die wohung und sogar ins bett

Hallo..mein altes Mädchen französische Bulldogge hat einen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.