Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Leine beissen und zerren

  Berlin
MAIKATZE schrieb am 18.07.2017   Berlin
Angaben zum Hund: Border Collue, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo wenn ich mit meinem border Collie Elvis spazieren gehe fängt er min einmal an wie ein irrer in die leine zu beissen zu springen und zu zerren? Er ist an einer flexileine von guten 8 Metern ?! Was kann ich tun um das zu unterbinden! Wir gehen 2 grosse Runden( 35-45min) und drei kleine( 15min) am Wochenende und min einmal die Woche fahren wir immer mal aufs Feld, an den See oder in den Wald wo er sich auspowern kann.. Ebenso wenig lässt er sich anziehen(anleinen) erst an der Haustür. Hilfe!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 18.07.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Maikatze,
    zunächst sollte Ihr Hund lernen "bei Fuß" zu gehen. Dafür benutzen sie eine kurze 2m Leine. Immer wenn Ihr Hund voraus geht oder zieht, drehen Sie sich sofort um und wechseln die Richtung. Laufen Sie Achten, Bögen und Slalom und immer wenn er sich Ihnen zuwendet, oder locker bei Ihnen läuft, loben Sie ihn. Er soll sich nur auf Sie konzentrieren und wird keine Zeit mehr für Unsinn haben. Eine Flexileine ist zum Training nicht geeignet. Ihr Hund lernt damit ziehen. Bleiben Sie ruhig, werden nicht hektisch, gehen souverän mit dem Hund um. Reden möglichst nur wenn Sie loben. Haben Sie Geduld. So eine Verhaltensänderung braucht etwas Zeit.
    Für weitere Fragen dürfen Sie sich gern an mich wenden.
    Liebe Grüße und viel Erfolg.
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 18.07.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Nachtrag.
    Entschuldigung, zum Thema anleinen, wollte ich noch schreiben, dass Sie ihn immer zur Ruhe bringen sollten. Er sitzt und sie leinen ihn an, wo immer Sie wollen. Dann leinen Sie ihn wieder ab und er darf laufen. Wohlgemerkt in der Wohnung. Anleinen, loben, ableinen, anleinen, loben, ableinen, und so fort. Immer im Sitz, gehen darf er erst, wenn Sie es erlauben. Und wenn er Ruhe bewahrt, geht es raus.
    LG Sabine Busch

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinenführigkeit

Mein chihuahua ist 3 Monate alt. Wie gewöhne ich ihn an die Leine? mehr

Problem mit Leine

Guten Tag Meine Hündin Dina, 8 Jahre, Fila brasileramischung, hat... mehr

Mein Hund bleibt stur stehen wenn er angeleint ist

Mein Hund bleibt stur stehen sobald er angeleint ist. Damit er läuft... mehr

Unsere Hündin akzeptiert meinen Mann nicht

Seit 3 Monaten haben wir eine jetzt 11 Monate alte Hündin aus... mehr