Was tun gegen Bellen und Beißen?

  
Hundi1 schrieb am 17.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser Welpe ist nun 4 Monate alt und ist eine Kopov Bracke. Er soll zukünftig auch mit zur Jagd, aber jetzt steht erstmal der Alltag an. Wir sind wirklich alle total verzweifelt, weil wir es einfach nicht hinbekommen, dass er aufhört uns zu beißen und sehr ausdauern anzubellen. Wir haben alles ausprobiert was der Hundetrainer uns gesagt hat. Kräftiges Nein, lautes Auuuu, auf den Platz schicken und ignorieren zwecklos, nun sind wir bei Wasserpistole und kurzer Hausleine angekommen. Nichts funktioniert. Er hat so einen Dickschädel. Ich weiß, dass Bracken manchmal speziell sind.... Ich denke es liegt an dem Respekt, den er vor uns noch nicht hat. Oder gibt es noch einen Geheimtipp?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, ich denke, dass es zunächst das übliche Welpengehabe ist mit dem Beißen. Einfach konsequent das Beißen unterbrechen und somit das Spiel beenden. Manche Vierbeiner haben etwas längere Ausdauer. Kopov-Bracken gehören eindeutig dazu. Was das Bellen betrifft, so denke ich, dass es Aufmerksamkeit einfordern bedeutet. Hier konsequent unterbrechen bzw. ein Alternativverhalten aufbauen. Irgendetwas zum Spielen werfen und ihn loben, wenn es es bringt. Weiter würde ich Ihnen Impulskontrolltraining empfehlen. Fragen Sie hier bitte mal in einer Hundeschule an. Oder erkundigen Sie sich, inwieweit Sie den Hund bereits für die jagdliche Ausbildung vorsehen können. Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 20.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, ich denke, dass es zunächst das übliche Welpengehabe ist mit dem Beißen. Einfach konsequent das Beißen unterbrechen und somit das Spiel beenden. Manche Vierbeiner haben etwas längere Ausdauer. Kopov-Bracken gehören eindeutig dazu. Was das Bellen betrifft, so denke ich, dass es Aufmerksamkeit einfordern bedeutet. Hier konsequent unterbrechen bzw. ein Alternativverhalten aufbauen. Irgendetwas zum Spielen werfen und ihn loben, wenn es es bringt. Weiter würde ich Ihnen Impulskontrolltraining empfehlen. Fragen Sie hier bitte mal in einer Hundeschule an. Oder erkundigen Sie sich, inwieweit Sie den Hund bereits für die jagdliche Ausbildung vorsehen können. Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund nicht reagiert?

Hallo,
mein Eurasier Rüde inzwischen 11 Monate. Das Problem

... mehr

Rückruf wird ignoriert, was tun?

Wir haben einen knapp 10 monatigen Setterrüden und lassen ihn von

... mehr

Was tun, wenn Hund sich weigert raus zu gehen?

Mein aus dem Tierschutz stammender Hund weigert sich extrem aus

... mehr

Wie klappt der Abruf beim Toben und Spielen?

Ich habe einen Beagle und der Abruf klappt eigentlich. Nur wenn

... mehr