Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Abrufen / Herankommen

Ines Neuber schrieb am 25.07.2016
Angaben zum Hund: Pointer, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Hund reagiert eigtl.gefreut. Schon gut auf mich. Aber wenn er keine Lust hat, oder etwas interessanter ist, kommt er nicht.
Vor allem, wenn er spät abends am Zaun eine fremde Katze anbellt und ich ihn zurückrufen (Nachbar beschwert sich), interessiert ihn das gar nicht. Da sich die Katze gegenüber natürlich keinen cm Wegbereiter, bleibt mir nur, nach vorn zu laufen und ihn reinzutragen :-(
Dafür gibt es viele kleinere Beispiele....wenn er was interessantes hat/tut, kann ich rufen und locken wie ich will. Was kann ich tun? Leckerli interessieren ihn auch nicht so. Ich bin froh, dass er Sitz macht, Platz habe ich auch noch nicht geschafft. Jem ist jetzt 7Monate alt und kommt aus einer Tötungsstation in Zypern. Er lebt jetzt 7Wochen bei mir und hat sich hervorragend eingelebt, liebt den Kater, hat seinen Namen gelernt und Sitz...Mehr leider noch nicht. Er ist sehr verspielt, wobei er nicht mit seinem Hundespielzeug spielt, sondern mit allem anderen, was er auf dem Grundstück findet.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 25.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, um einen Hund bei solch starker Ablenkung sicher abrufen zu können, muß der Rückruf schon sehr gut auftrainiert sein. Dies ist bei ihnen einfach noch nicht der Fall, deswegen klappt es nicht. Insofern ist es völlig korrekt, dass sie ihn abholen aus dieser Situation.
    Was haben sie bisher probiert?
    Ein recht gutes Buch mit vielen nützlichen Tipps und Tricks wäre dieses:
    Mensch Hund komm zurück Taschenbuch von Ariane Ullrich
    Manchmal ist es auch hilfreich sich externe Hilfe zu holen. Einige Hundeschulen bieten auch ein spezielles Rückruftraining an. Manche Dinge kann man sicherlich alleine trainieren, für viele Übungen benötigt man aber Helfer.
    Adressen von Hundetrainern finden sie z.B. auf den Seiten des BHV unter http://www.hundeschulen.de/
    Bis dahin lassen sie ihren Hund draussen bitte an der Leine /Schleppleine sonst verfestigt sich das Verhalten ( er hat ja IMMER Spaß) und sie legen sich selber Steine in den Weg für ein erfolgreiches Rückrufttraining.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK/BHV

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Anmeldung