Was tun, wenn Hund bei Begegnung mit anderen stark an Leine zieht?

  
Franziskafischer schrieb am 06.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


mein Hund (Labrador) läuft super an der Leine. Aber sobald ein anderer Hund in Sicht ist, spitzt er die Ohren und ist voll fokussiert auf den nahekommenden Hund. Er zieht dann so lange und möchte dort hin, bis wir daran vorbei sind. Er ist aber nicht aggressiv, sondern einfach nur zu wild und nicht zu bändigen. Hinter mir halten habe ich schon versucht, er ist aber einfach zu kräftig. Sein einziger Fokus ist in dem Moment zu dem anderen Hund zu kommen.
Wie kann ich dies lindern/unterbinden?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 10.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Franziska,
    indem Sie umdrehen und in die andere Richtung gehen, IST Ihr Hund automatisch hinter Ihnen. Wenn er zu kräftig ist, nehmen Sie die Leine in beide Hände auf den Rücken und gehen zügig. Dann haben Sie mehr Kraft und es kommt zusätzlich noch die Energie des schnellen Gehens dazu.
    Wichtig ist vor allem, dass IHR Focus nicht auch auf den Hunden liegt sondern dort, wo Sie hin gehen. Sie schauen nicht zurück nach Ihrem Hund sondern KOMMENTARLOS nach vorne. So lange, bis er sich beruhigt hat. Dann stellen Sie sich etwas weiter vom Weg ab in den Wald oder aufs Feld und lassen ihn sitzen. Stellen sie sich dabei hinter ihn und wenn er nach vorne stürmt, drehen Sie wieder um.
    Vielleicht sollten Sie schon vorher umdrehen, so, dass es gar nicht erst zu der Zieherei kommt. Sie sehen den Hund ja auch schon von Weitem. Wenn Sie dann schon handeln wird Ihr Hund mit etwas Glück mit der Zeit seine Reaktionen auf andere Hunde ablegen und Sie können ruhig vorbei gehen. Sehr hilfreich wäre es, wenn sie das Ganze mit befreundeten Hundebesitzern und Ihren Hunden regelmäßig übern könnten.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie klappt der Besuch einer Hundespielstunde?

Hallo,
unser 1 jähriger Labrador-Mix Rüde (kastriert,

... mehr

Woran liegt es, dass mein Hund andere Hunde anbellt?

Guten Tag,
ich habe eine Frage: mein Hund bellt jeden Hund

... mehr

Mein Hund fiept, wenn er andere Hund sieht, was kann ich tun?

Hallo,
ich habe das Problem, dass mein 1,5 Jahre alt

... mehr