Warum dreht Hund bei Hundebegegnungen durch?

  
Julia Hoffmann schrieb am 16.02.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


wir haben eine 11 Monate alte Leonberger Hündin.
Jedes Mal legt sie sich auf den Boden, wenn sie einen Hund näher kommen sieht und springt dann mit ihren 50 Kilo auf einmal los und dreht voll durch und will zu dem anderen Hund hin zum spielen. Anfangs konnten wir es noch unterbinden, dass sie sich hinlegt, indem wir den Fuß unter sie geschoben haben, damit sie aufstehen muss. Das geht aber aufgrund ihrer Größe und des Gewichts leider nicht mehr.
Es ging sogar schon soweit, dass sie mich (W, 55 Kilo) dabei umgerissen hat und anfangen wollte zu knurren (also nicht an mich gerichtet) weil sie nicht hin konnte.


Sie trägt ein Anti-Zerr-Geschirr und ein Halsband. Mittlerweile graut es mir davor, im Ort mit ihr rauszugehen und ich bekomme schon Bauchschmerzen, wenn ich nur daran denke. Sie will eigentlich ja nur spielen und ist ansonsten auch ein sehr lieber Hund. Wie bekomme ich das in den Griff?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 16.02.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Julia,
    Sie können das Hinlegen immer noch unterbinden. Da Sie ja wissen, wie die Hündin auf andere Hunde reagiert ist, sollten sie vorher handeln. Da ist Timing gefragt. Sobald ein andere Hund entgegen kommt drehen Sie sofort um und gehen zügig in die andere Richtung.
    Wichtig ist vor allem, dass Sie die Hündin führen, auch ohne Hundebegegnungen. Das heißt, die Hündin geht dort hin, wo Sie hingehen, nicht umgekehrt. Dazu sollte Ihr Focus dort sein, wo Sie hin gehen, nicht bei der Hündin. Sie sollten Sie deshalb nicht anschauen sondern ihr den Rücken zudrehen.
    Auch schimpfen, beruhigen, AUS, NEIN oder der Versuch, mit Leckerchen abzulenken bringt meistens, wenn überhaupt, nur momentanen Erfolg.
    Vor allem sollte die Hündin NIE zu anderen Hunden dürfen wenn sie sich so benimmt. Sie hat dann jedesmal ein Erfolgserlebnis und wird dieses Verhalten immer weiter steigern.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei großer Aufregung gegenüber anderen Hunden?

Hallo,
ich habe eine Fr. Bulldogge, sie ist 1 Jahr. Sie

... mehr

Was tun wenn Hund andere Hunde anbellt?

Ich habe zwei Terrier-Mix-Hündinnen, Bella (Muttertier) und Akela

... mehr

Was tun, wenn Hund bei Begegnung mit anderen stark an Leine zieht?

Hallo,

mein Hund (Labrador) läuft super an der Leine.

... mehr

Junghund ignoriert mich bei Hundebegegnungen, was tun?

Hallo.

Ich habe einen 11 Monate alten Ridgeback zu dem

... mehr