Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Verteidigt sein Revier aggressiv

  Bremen
Thara2701 schrieb am 18.06.2017   Bremen
Angaben zum Hund: Australien Shepert, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Guten Tag
Ich habe eine 1 1/2 jährige aussi hündin. Sie hört eigentlich ganz gut nur wenn wir im garten sitzen und ein auto, fahrrad, hund, Spaziergänger vorbei fährt/läuft rennt sie auf diesen zu. Dabei springt sie über die hecke oder rennt durch den zaun. Dann ist sie nicht mehr aufzuhalten. Irgendwann kommt sie wieder nach mehrmaligen rufen und wird in das haus geschickt ihre körperhaltung zeigt dabei schon demut an. Daher denke ich sie weiß das sie das nicht darf aber der reiz in dem moment viel zu groß ist als es zu lassen. Wir haben es schon mit ablenkung versucht zb mit dem ball dennsie dann einfach mitnimmt zu dem der gerade vorbei fährt. Langsam weiß ich echt nicht weiter was kann ich tun?
Beim gassi gehen ist es das selbe niemand darf an uns vorbei gehen. Sie bellt dann sehr stark und bellt sich in rage und das hört dann auch im haus nicht mehr auf

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Busch
    Sabine Busch (Hundetrainer)
    schrieb am 19.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Thara,
    prinzipiell ist das sehr gefährlich was Ihre Hündin macht. Nicht nur, dass ein Radfahrer verletzt werden könnte und Sie ev mit einer Anzeige zu rechnen hätten, auch könnte ihr ja auf der Straße etwas zustoßen.
    Von Vorteil wäre sicherlich ein ausbruchssicherer Garten. Weiterhin würde ich den Freilauf der Hündin im Garten nur noch mit einer Schleppleine erlauben. Nur dann können Sie den Rückruf konsequent umsetzten. Sie rufen und die Hündin MUSS kommen. Üben sie zuerst ohne Ablenkung, dann steigern Sie diese immer mehr. Wenn Sie zurück kommt loben Sie sie und machen ein Suchspiel oder ähnliches. Kommt sie nicht, bekommt sie sofort eine Erinnerung, und das so lange, bis sie bei Ihnen ist. Üben Sie das konsequent, sowohl auf dem Grundstück, wie auch im freien Feld. Sie werden merken, dass sich Ihre Hündin zunehmend an Ihnen orientiert, und damit sollte auch das Bellen weniger werden. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
    Viel Erfolg!
    Sabine Busch
    www.mobile-hundeschule-hinterland.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund zieht an der Leine

Der Hund um den es gehört, gehorcht eigentlich und läuft gut - aber... mehr

Freilauf

Hallo Mein Hund rennt bei Freilauf zu weit weg und zu anderen... mehr

Keine Aufmerksamkeit

Hallo, unser Hund achtet bei Spaziergängen gar nicht auf uns. Sobald... mehr

Treffen auf andere Hunde

Immer wenn mein Hund einen anderen Hund sieht, springt er über... mehr