Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund pinkelt mich an

  Schleswig-Holstein
Freagle schrieb am 07.09.2015   Schleswig-Holstein
Angaben zum Hund: Australien Shepherd- Husky-Mix, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich war heute mit meinem Hund, Rüde und Ca. 15 Monate alt, im Hundeauslauf und dort war auch ein andere Hund bei dem mein Hund zuerst eher zögerlich war und auch unsicher. Dann kam er zu mir, hob sein Bein und pinkelte mir an die Hose. Das ist jetzt schon das zweite Mal in diesem Auslauf passiert und nur dort. Beim ersten Mal waren andere Hunde da und er zeigte nicht dieses unsichere Verhalten. Bei beiden Pinkelvorfällen waren Hündinnen dabei.
Wie soll ich dieses Verhalten von meinem Hund interpretieren, ist das Dominanz, ein Versehen oder Unsicherheit?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 08.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das ist aus der Entfernung sehr schwer zu beurteilen, da die Situation und das Ausdrucksverhalten Ihres Hundes im Vorfeld nicht nachvollziehbar ist.

    Das Anpinkeln kann mehrere Gründe haben, einer davon ist, dass Ihr Hund markieren wollte, dass Sie zu ihm gehören. Da er es ja jetzt schon zweimal gemacht hat, würde ich auf die Anzeichen achten, wenn er in diesen Situationen zu Ihnen kommt. Sie könnten Ihm dann etwas aus dem Weg gehen oder auch ganz einfach das Beinchen sanft nach unten drücken.

    Sie sollten sich aber auch fragen, ob Ihr Hund mit der Situation in dem Hundeauslauf etwas überfordert ist. Sie haben einen Australien Shepherd-Mix. Ein Australien Shepherd ist ein Hütehund, für den es wichtig ist, dass alles in geregelten Bahnen verläuft. Er ist dafür gezüchtet, eine Herde Tiere (Schafe) zu kontrollieren und ruhig grasen zu lassen. Er hat dafür zu sorgen, dass Ordnung in der Herde herrscht, keine Aufregung und kein wildes Durcheinanderlaufen. Das alles ist in einer Hundegruppe nicht gegeben. Es ist durchaus möglich, dass sich Ihr Hund damit überfordert fühlt.

    Vielleicht wählen Sie lieber einen Hundekontakt mit weniger Hunden. Gerade in einer unkontrollierten Gruppe (was ich Ihrer Gruppe jetzt nicht unterstellen möchte) eignen sich die Hunde mehr negative als positive Eigenschaften an.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Andere Hunde

Wie schaffe ich es das wir an anderen Hunden ohne Aggressives... mehr

In Gegenwart anderer Hunde

Unser Hund nelly ist jetzt etwas über 9 monate alt und trotz... mehr

Hund zieht und bellt andere Hunde an

Jack zieht ständig an der Leine. Er will immer vorausgehen. Ich übe... mehr

Rüpelhaft an der Leine

Mein Hund ist verträglich mit jedem Hund ob gross klein Rüde oder... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.