Hund lässt anderen Hund nicht im Ruhe

  
Nadine830 schrieb am 26.07.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Folgendes Problem: Mein 15 Monate alter Labrador Rüde lässt die Hündin (kastriert) meiner Freundin einfach nicht in Ruhe, wenn sie bei uns zu Besuch ist. Ich leg ihn dann auf seinen Platz ab, allerdings ist er dann immer noch angespannt und wenn ich mal den Raum verlasse, ist er sofort wieder bei der Hündin. Er ist nicht böse oder so, aber er findet sie unheimlich toll. Er hört sonst perfekt, aber wenn andere Hunde da sind, ist er "out of order". Wenn wir spazieren gehen, ist das überhaupt kein Problem, dann spielen sie oder gehen auch mal getrennt irgendwo hin schnüffeln. Das Problem ist nun, dass wir demnächst zusammen mit den Hunden in den Urlaub fahren und die beiden auch mal alleine auf dem Zimmer bleiben müssen. Was kann ich tun damit mein Hund nicht ständig die Hündin meiner Freundin nervt? Über einen Rat wäre ich sehr dankbar. LG, Nadine

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 20.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Nadine, danke für Ihre eMail. Es ist schwierig, die beiden Hunde allein zu lassen, wenn einer von beiden immer toben will. Wenn die Hündin ihn nicht selbst in die Schranken weist, dann können nur Sie agieren, indem Sie ihn auf seinem Platz oder evtl. in einer Box sichern. Es können auch schon zu Hause feste Rituale eingeführt werden, daß er nach jedem Spaziergang erst einmal zur Ruhe "gezwungen" wird, z.B. immer nach dem Spaziergang in seinen Korb gebracht wird und dort auch u.U. festgemacht wird, damit er zur Ruhe kommt und schläft. Weiterhin muss er auch noch lernen, daß nicht den ganzen Tag spielen angesagt ist. Sie können zu Hause ein Signal auslegen, z.B. ein Handtuch über die Türklinke - wenn das Handtuch da ist, wird er nicht beachtet. Erst wenn es verschwindet wird er wieder wahrgenommen. So wird er mit der Zeit merken, daß das Handtuch, das Signal für Pause ist. Auf jeden Fall sollten die zwei Hunde nicht allein gelassen werden, wenn sie sich nicht vorher ausreichend draußen austoben konnten, nicht nur in Form von spielen, sondern auch Erziehung, damit er vom Kopf her gefordert wird und dadurch etwas entspannter und müder wird.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de
    mobil: 0173-5463246

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun gegen Ungehorsam bei Hundebegegnungen?

Hallo.
Unser Sam ist ein Belgischer Schäferhund und ist 6

... mehr

Was tun, wenn Hund Zweithund besteigt?

12 jähriger chi. Leckt ständig Penis, Ohren vom Zweithund chi. 6

... mehr

Was tun, wenn Hündin anderen Hunden gegenüber immer sehr stürmisch begegnet?

Wenn ich mit meiner Hündin draußen spazieren gehe und uns andere

... mehr

Was tun gegen ständiges Bellen?

Der Hund meiner Tochter ist ständig am bellen, seid neustem bellt

... mehr