Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

heranrufen des hundes

  Sachsen-Anhalt
Timon1961 schrieb am 15.01.2016   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: retromops, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

mein hund, ein retromops ist sehr lieb, hab eigentlich keine großen probleme
nur eins....er rennt fast immer zu anderen hunden, wenn er ohne leine ist
er kommt zwar wieder....irgendwann...ich würde gern wollen, das er zu mir kommt ,wenn ich ihn rufe
manchmal macht er es, aber manche tage eben nicht

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, einen Hund auf große Distanz bei solch starker Ablenkung abzurufen ist schon "hohe" Schule. Dafür muß ein Rückruf schon sehr gut auftraineirt sein und in nicht so ablenkungsintensiven Situationen sicher funktionieren.
    Rufen sie nicht öfter als 2 mal. Kommt ihr Hund dann nicht, holen sie ihn ab. Sonst "vebraucht" sich ihr Kommando und der Hund lernt, dass er wählen kann, ob er auf sie hört oder nicht.
    Bevor sie ein Rückrufkommando geben, überlegen sie, ob sie es
    1. durchsetzen können und
    2. ob ihr Hund es überhaupt befolgen kann (Intensität der Ablenkung).
    Wenn sie rufen und er nicht kommt, müssen sie ihn notfalls abholen können.
    Günstig ist am Anfang des Trainings der Einsatz einer Schleppleine. So können sie auch auf Distanz ihr Kommando umsetzen ohne direkt auf den Hund einwirken zu müssen.
    Bieten sie ihm auch immer eine tolle Belohnung für sein Kommen an, es muß sich für ihn lohnen (Spiel, Streicheln, Leckerchen).
    Viele gute Anregungen finden sie z.B. auch noch in diesem Buch: MenschHund!... komm zurück! von Ariane Ullrich
    Bis sie das Problem gelöst haben, lassen sie ihren Hund sicherheitshalber an der Leine, sonst trifft er irgendwann auf ein Gegenüber, welcher ihm nicht wohlgesonnen ist und er kann dabei ernsthafte Verletzungen davontragen. Gerade Rüden sind nicht immer sehr nett untereinander.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Andere Hunde

Wie schaffe ich es das wir an anderen Hunden ohne Aggressives... mehr

In Gegenwart anderer Hunde

Unser Hund nelly ist jetzt etwas über 9 monate alt und trotz... mehr

Hund zieht und bellt andere Hunde an

Jack zieht ständig an der Leine. Er will immer vorausgehen. Ich übe... mehr

Rückruf

Hallo, mein 1 jähriger Labrador ist eig ein ganz lieber und hört... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.