Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Beißt oft andere Hunde

  Sachsen
Kuni schrieb am 10.06.2016   Sachsen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Hund Molly ist zwei Jahre alt und ich habe sie seit einem Jahr. Sie kommt aus Ungarn und war ein Straßen Hund. Wenn wir nun andere Hunde begegnen bellt sie und versucht zu beißen. Sie lässt sich auch nicht beruhigen oder ablenken,geht kein anstuppsen oder kurz treten. Sie beißt dann auch alles was ihr im Weg ist,sogar mich.Viele raten mir sie da runter zu drücken oder das Maul zu halten.Ich hab alles schon aus probiert und weiß nun nicht mehr weiter.Sie ist aber nicht aggressiv, da ich sie mit vielen auch spielen lassen kann,sie ist sehr un sicher .

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    alles, was Sie versucht haben, beruhigen, ablenken, anstupsen oder treten! ersetzt nicht eine souveräne Führung. Wenn Hunde nicht geführt werden, übernehmen sie das selbst.
    Das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Kuni
    Kuni
    schrieb am 11.06.2016

    Danke für die Antwort.weiss aber jetzt immer noch nicht was ich machen soll wenn es zum bellen und beißen kommt,da im Park viele Hunde frei laufen und die zu uns kommen.Mit der Leine übe ich schon,geht auch ganz gut.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    schön, dass es mit der Leine schon so gut funktioniert.
    Den Park würde ich vorerst einfach vermeiden und an einem neutralen Platz, evtl. im Wald, wo es nicht so viele Hunde hat, üben. Wenn Ihre Hündin an der Leine ist und ein freilaufender Hund kommt zu ihr, ist es vorprogrammiert, dass die unsichere Hündin bellt oder beißt. Was sonst soll sie machen? Sie kann sich an der Leine sonst nicht verteidigen. Sie können versuchen, den freilaufenden Hund wegzujagen, dann beschützen Sie Ihre Hündin statt sie für ihre Angst zu bestrafen. Wenn Sie alleine nicht weiter kommen, rate ich Ihnen zu dem Besuch einer Hundeschule, wo vor Ort und mit anderen Hunden geübt werden kann.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

gebelle

mein Hund bellt alle Hunde an, was kann ich dagegen tun? mehr

Andere Hunde

Wie schaffe ich es das wir an anderen Hunden ohne Aggressives... mehr

Hund muss jeden anderen Hund begrüßen

Unser Rüde rennt sofort zu jedem Hund um ihn zu begrüßen. Er ist... mehr

Bellen

Mein chihuahua bellt immer andere Hunde (egal welche Größe)an u wird... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.