Zweithund knurrt Ersthund an, wie kann ich das ändern?

  
Madeleine 1 schrieb am 07.09.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo liebes Team, vor drei Tagen zog bei uns eine neue Hündin ein (2 1/2 Jahre alt). Unsere Ersthündin ist 7. Soweit klappt auch alles gut und die beiden verstehen sich. Unsere Ersthündin hat zu Anfang manchmal etwas geknurrt wenn die Neue zu stürmisch wird beim Spielen oder sie einfach nicht zu nah kommen soll. Ich denke sie möchte ihren Platz als Alpha verteidigen. Ich habe mich nicht eingemischt und gelesen die Rangordnung wird die ersten 1-2 Wochen entschieden.


Nun hat meine Ersthündin leider schreckliche Angst bei Gewitter und hechelt dann ganz stark und zittert am ganzen Körper. Die Neue Hündin hat keine Angst vor Gewitter und knurrt dann die Ersthündin die ganze Zeit an. Es klingt und sieht auch richtig bedrohlich aus. Ich habe es unterbunden, oder versucht. Solange sie dabei ist, fängt sie dann immer wieder an sie anzuknurren. Ich denke sie ist völlig verwirrt warum die Ersthündin solche Angst hat und weiß nicht wie damit umzugehen. Wie handle ich richtig? Soll ich die beiden dann trennen? Oder ist es richtig dass ich das Knurren von der Zweithündin einfach unterbinde? Ich bin richtig verunsichert und möchte nichts falsches machen, da ich die Beziehung der beiden nicht irgendwie gefährden und komisch verändern möchte.


Vielen Dank für ihre Hilfe

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Marina Krieg
    Marina Krieg (Hundetrainer)
    schrieb am 09.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    also zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Knurren an sich erstmal nur Kommunikation ist und nicht unterbunden/bestraft etc. werden sollte. Hunde warnen mit dem Knurren und wenn es verboten wird, sie sich aber immernoch unwohl fühlen, lassen sie das Knurren aus und gehen über ins Schnappen/Beißen (mehr dazu hier: https://sprichhund.de/das-knurren/).

    Es ist möglich, dass die knurrende Hündin das Verhalten der anderen Hündin verunsichert hat oder diese ihr evtl. zu nah gekommen ist.
    In diesen Situationen ist es auf jeden Fall ratsam, Distanz zwischen den Hunden herzustellen, damit die ängstliche Hündin nicht noch mehr Stress bekommt.
    In anderen Situationen kann man diese auflösen, indem man die Hündin, die angeknurrt wird, aus der Situation abruft, damit sie lernt, bei einer Warnung Abstand zu halten und die knurrende Hündin lernt, dass ihre Warnung gehört wird und sie nicht noch deutlicher werden muss.

    Weiterhin empfehle ich, eine:n Expert:in ins Boot zu holen.
    Qualifizierte (!) Hundetrainer:innen in Ihrer Nähe finden Sie unter https://www.trainieren-statt-dominieren.de/trainer-umkreissuche .

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg :)

    Viele Grüße
    Marina von den Ostseepfoten
    www.ostseepfoten.com
    www.instagram.com/ostseepfoten_marina_und_dama

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Wie kann ich meine, sehr ängstlichen Hund die Angst nehmen?

Hallo, ich habe seit 4 Wochen eine ca 1,5 jährige Hündin aus

... mehr

Wie gewöhne ich den Angsthund aus Rumänien an Berührungen?

Hallo wir haben jetzt seit knapp 3 Wochen Rudi 10 Jahre (fast

... mehr

Was tun, wenn der Hund aufgrund seiner Vergangenheit sehr ängstlich ist?

Haben einen oeb meiner Freundin Scheidungshund wurde viel

... mehr

Was tun, wenn der Hund sehr ängstlich ist und Training keine Erfolge zeigt?

Ich weiß bei meinem Hund nicht weiter. Etliche Trainer haben mir

... mehr