Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Meine Hündin bockt seit kurzem beim Gassi gehen

  Baden-Württemberg
Buri89 schrieb am 09.09.2014   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Podenco-Mix, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

ich bin mehr oder weniger durch Zufall auf diese Internetseite gekommen, da ich ein Problem mit meiner Hündin habe. Sie lebt seit 2 Wochen bei uns und ist noch sehr jung (14 Monate alt). Eigentlich war alles okay beim Gassi gehen. Allerdings hat sich seit Samstag alles verändert. Wir waren normal mit ihr spazieren wie sonst auch als es plötzlich angefangen hat zu gewittern. Es hat heftig und laut gedonnert, sie hat sich so erschrocken das sie gebellt hat und den ganzen Nachhauseweg nur gezogen hat und ganz geduckt gelaufen ist. Das Problem ist das sie seitdem nicht mehr die gleiche Strecke gehen möchte. Wir gehen aus dem Haus und sobald wir ein paar hundert Meter laufen bockt sie und bremst und geht auch nicht mehr weiter oder sie bleibt während dem laufen plötzlich stehen wie ein Stein. Wir dachten das es vielleicht daran liegt das sie sich so erschrocken hat und haben eine anderen Strecke eingeschlagen. Das Problem ist aber jetzt, dass sie kaum noch raus möchte, egal wo wir hingehen bremst sie irgendwann und geht nicht mehr weiter. Was leider auch nicht mehr möglich ist, ist eine kleine Pause machen beim Gassi gehen. Sobald wir uns auf eine Bank setzen, wird sie sehr nervös, zittert am ganzen Körper, speichelt viel und schaut immer zum Himmel hoch und winselt leise.

Leider wissen wir uns keinen anderen rat mehr, deshalb wende ich mich nun an Sie, in der Hoffnung jemand kann uns weiterhelfen.


Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße,
Stefanie

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Stefanie,
    das tut mir sehr leid, das ist eine sehr unglückliche Verknüpfung und ein Riesenpech.
    Hier hilft nur, dass Sie ihren Hund hungern lassen und das gesamt Futter auf dem Weg geben. Stress plus Fressen geht nicht. ERspielen Sie sich die Wege, arbeiten Sie viel geistig, das ist bei einem Podenco nicht einfach, aber machbar. Ich habe gute Erfolge mit dem Futterbeutel, mit Apportieren und - wie gesagt - über konsequentes Füttern aus der Hand. Wenn Ihr Hund wieder Vertrauen zu Ihnen aufgebaut hat, wird er wieder mit Ihnen rausgehen - niemals mehr bei Gewitter oder Feuerwerk!!! Man kann es nicht immer planen, aber der sicherste Platz für einen Hund ist das Auto, da fühlt er sich sicher und geerdet.
    Schauen Sie nach Spielen auf jedem täglichen Spaziergang auf meiner Homepage www.hundimedia.de und lesen Sie meine Bücher, hier finden Sie alles für Vertrauensaufbau und Überwindung von Angst durch Spiel.
    Viel ERfolg und viele Grüße
    Inge

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde gebell wenn er alleine ist

Einen wunderschönen guten Tag. Mein Name ist Saskia. Ich habe... mehr

Angstbellerin

Hallo Bella ist so ein wundervoller familien Hund sie kommt mit... mehr

klingeln

Sobald es klingeln, bellt mein Hund wie von Sinnen und ich muss... mehr

Plötzliche Angst

Hallo, mein Briard-Junghung (10Monate) begleitet mich fast täglich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.