Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

hund hört nicht

  Nordrhein-Westfalen
kristina schrieb am 05.11.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Beagle, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo
Unsere Emma, ein beagle, ist jetzt 6 Monate alt und immer noch nicht stubenrein trotz konsequenz, irgendwie lernt sie es nicht. Jeden Morgen bellt sie ununterbrochen nach dem spazieren gehen, beißt und zwickt. Sie springt über das Sofa und macht was sie will. Wir haben schon genug beschäftigungsmöglichkeiten ausprobiert. Was kann helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Janna Krebs
    Janna Krebs
    schrieb am 05.11.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Liebe Kristina,

    beim Lesen Ihrer Zeilen bekomme ich den Eindruck, dass Ihre Emma über ein sehr hohes Erregungsniveau verfügt. Auch bei Hunden gibt es Hyperaktivität! Möglicherweise hat Emma hierzu eine gewisse Tendenz. Es scheint, als wäre es für Emma eher nebensächlich, wo sie gerade ihr Geschäft verrichtet. Sie hat Wichtigeres zu tun und quasi "gar keine Zeit", darüber nachzudenken...
    Ich würde Ihnen dringend empfehlen, Emmas Stresslevel zu senken. Alles, was Stress, Hektik, Überreagieren etc. reduziert, ist gut. Bauen Sie - am besten unter professioneller Anleitung - ein Entspannungstraining auf. Kauspielzeug, gefüllter KONG etc., langsame Massage, ätherische Öle (z.B. "Lavendel fein", verdünnt!), ruhige klassische (Klavier-)Musik (z.B. "Das wohltemperierte Klavier" von Bach), konditioniertes Entspannungssignal (z.B. "Ruhe") usw. haben nach einiger Zeit eine große Wirkung.
    Auch wäre es (falls Sie dies noch nicht tun) hilfreich, Emma nicht nur körperlich, sondern auch geistig auszulasten. Such- und Intelligenzspiele bieten hier eine gute Möglichkeit.
    Gleichzeitig loben und belohnen Sie jedes Geschäft, das Emma draußen verrichtet, großzügig und überschwänglich, auch wenn Ihnen das vielleicht albern vorkommen mag. Bitte bestrafen Sie sie nicht, wenn sie wieder in die Wohnung machen sollte, auch wenn es noch so sehr nervt! Jede Strafe bedeutet nur noch mehr Stress und ist kontraproduktiv.

    Herzliche Grüße,
    Janna Krebs

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde gebell wenn er alleine ist

Einen wunderschönen guten Tag. Mein Name ist Saskia. Ich habe... mehr

Panik und Physische Angst

Hallo, wir haben uns einen Welpen zugelegt, der Lebt aber im Ausland... mehr

Angstbellerin

Hallo Bella ist so ein wundervoller familien Hund sie kommt mit... mehr

Angst Hund

Guten Abend. Ich habe ein großes Problem mit der Angst einer meiner... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.