Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor grösseren Hunden

  Nordrhein-Westfalen
rene4art schrieb am 01.07.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
Meine kleine cherie (5 monate) wurde auf der hundewiese ohne vorwarnung von einem größeren Hund gebissen obwohl sie nur an ihm vorbei gelaufen ist. Ich bin sofort hin und bin dazwischen gegangen da der besitzer nicht reagiert hat habe meine weggeholt und in dem Moment hat der andere mich erwischt. Da der besitzer noch immer nichts gemacht hat habe ich das übernommen ich wollte ja meinen Arm wiederhaben. Ist zum Glück nichts passiert da ich recht schnell und der Hund recht baff war. Allerdings hat sich jetzt folgendes Problem ergeben. Meine kleine klemmt den schwanz ein Sobald sich ein größerer Hund näher ranwagt und schnüffelt. Geht er nicht flätscht sie die Zähne und schnappt. Ich unterbinden das sofort und hole sie Aus der situation Raus da ich nicht will dass sie ein angstbeisser wird. Wenn der andere Hund zu aufdringlich Wird Stelle Ich mich auch mal vor Sie und alles ist gut. Heute habe ich allerdings bemerkt dass sie sich vor mich gestellt hat und knurrte. Das war neu (vllt weil ich heute etwas kränkel und sie meinte sie müsste mir jetzt helfen? ) ich bin direkt vor Sie und habe sie zurückgeschickt. Ich möchte nicht dass sie zu einem angstbeisser wird. Sie ist ein klasse Hund und liebt Alles und jeden, vor allem Kinder! Kleine Hunde sind kein Problem da spielt sie Wie verrückt. Haben Sie evtl. einen Tipp für mich? Oder gibt sich das wenn ich so weitermache?
Mfg
Nicole Roschlowski

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 01.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Zunächst einmal tut es mir leid, dass Ihrem Hund so etwas passiert ist, das ist gerade in dem Alter sehr blöd. Ich würde ab sofort jedes neutrale oder positive Verhalten anderen Hunden gegenüber zu belohnen (selbst ein nur Hinsehen und Vorbeilaufen, ohne zu knurren). Vielleicht haben Sie auch eine Möglichkeit in der Nähe eine Hundeschule oder einen guten Hundeverein zu besuchen, wo unter Aufsicht und kontrolliert Kontakte stattfinden können, so dass Ihr Hund wieder Vertrauen bekommt. In der Zeit, schützen Sie Ihren Hund, indem Sie fremde Hunde fortschicken, wenn Sie sehen, dass Ihre Hündin ein Problem mit der Kontaktaufnahme hat. Je mehr neutrale oder positive Erfahrungen Ihre Hündin in der nahen Zukunft mit anderen Hunden macht, je besser wird das werden.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde gebell wenn er alleine ist

Einen wunderschönen guten Tag. Mein Name ist Saskia. Ich habe... mehr

Angstbellerin

Hallo Bella ist so ein wundervoller familien Hund sie kommt mit... mehr

Tierschutzhund in der Stadt überfordert

Hallo, Erst einmal danke, dass Sie so etwas hier anbieten! Ich... mehr

klingeln

Sobald es klingeln, bellt mein Hund wie von Sinnen und ich muss... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.