Was tun bei Angst vorm Auto?

  
Angeldina schrieb am 24.01.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hey,


wir haben einen Angsthund namens Nelson. Er hat panisch Angst, wenn es um das Thema Autofahren oder einsteigen geht.
Leider nimmt er kein Futter außerhalb der Wohnung. Also Füttern im Auto fällt flach - das haben wir jetzt im Kofferraum und auf der Rückbank versucht.


Wir setzen uns einfach ins Auto und versuchen ihn zu locken, aber dies funktioniert nicht. Wenn ich ein wenig an der Leine ziehe, will er nur weg und macht keine Anstalten mal ins Auto zu gehen. Was können wir tun?


Liebe Grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 25.01.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    mit Locken und Futter verstärkt man nur die Angst eines Hundes.
    In dem Fall hilft nur geduldiges Üben.
    Nehmen Sie den Hund an die Leine und gehen in einiger Entfernung ganz locker, ohne zu reden oder zu locken, an dem Auto vorbei. Wenn Sie merken, dass er entspannt ist, verringern Sie die Entfernung zum Auto. Dann gehen Sie auf das Auto zu, bleiben, in einiger Entfernung davor stehen. Gehen Sie jeden Schritt solange, bis der Hund entspannt. Dann öffnen Sie die Autotür und schließen sie wieder. Als nächsten Schritt setzen Sie sich ins Auto, der Hund bleibt draußen. Der nächste Schritt, den Hund ins Auto zu bekommen, ist der schwerste. Am besten ist es immer, wenn man beide hintere Türen aufmacht und einfach mit dem Hund an der Leine durchgeht. Wenn das funktioniert, setzen Sie sich mit dem Hund ins Auto, geben ihm ein besonderes Leckerchen. Dann schließen Sie die Türen, starten den Motor, fahren langsam an, erst ein kurzes Stück, dann immer weiter. Denken Sie daran, alles Schritt für Schritt zu machen. Sehr wichtig ist auch, dass Sie den Hund nicht locken. Gehen Sie einfach los und zeigen dem Hund so, dass das Auto vollkommen ungefährlich ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund Angst hat bei Regen Auto zu fahren?

Unsere OEB dreht praktisch durch, wenn es während der Autofahrt

... mehr

Was tun bei Angsattacken?

Meine 5 jährige Hündin aus dem Tierschutz (Rumänien) bekommt

... mehr

Was tun bei Angst und Stress beim Autofahren?

Wir haben seit 9 Monaten einen 7-jährigen, lieben und

... mehr