Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Seit einem Unfall hat mein Hund Angst vorm Autofahren

Nancy_ schrieb am 16.11.2014
Angaben zum Hund: Labrador, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo...ich habe einen zweijährigen Labradorrüden, der seit ca einem Jahr panische Angst vorm Autofahren hat. Das erste Jahr war überhaupt kein Problem, er ist gerne Auto gefahren. Wir lassen ihn auch schon immer im Kofferraum. Dann hatte ich leider einen Autounfall, ein LKW hat unser Auto übersehen und hat die ganze Fahrerseite bis hinten zum Kofferraum gestreift. Unser Hundi war leider im Kofferraum, ihm ist zwar nix passiert aber er hatte wohl wie ich einen Schock. Seidem (1Jahr lang) fängt er schon wenn ich den Kofferraum aufmache an zu zittern. Rein geht er nicht von selber und bei einem 20 kg Hund ist das eine ganz schöne Tortur immer. Ich versuche seit dem Autofahrten zu vermeiden so gut es geht, aber ein bis zweimal die Woche geht es nicht anders. Ihn auf die Rückbank zu setzen funktioniert auch nicht und es ist auch bei anderen Autos so. Meine Frage ist jetzt ob man dieses Verhalten irgendwie abtrainieren kann oder ob da nur noch ein Hundepsychologe helfen kann. Ich will mein Tier nicht mehr unnötig so unter Stress setzen, wenn man vielleicht doch eine Lösung dafür finden könnte.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 17.11.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    das ist ganz schrecklich. Manchmal klappt folgendes. Füttern Sie Ihren Hund nur noch in der Nähe des Autos, schieben Sie den Napf täglich ein Stückchen näher. Legen Sie Fleischwurst um das Auto herum und verrsuchen Sie mit unendlicher Geduld, Ihren Hund wieder an das Auto zu gewöhnen. Lassen Sie ihn ruhig etwas hungern und erspielen Sie das Auto. Legen Sie Leckerchen in die Nähe und so weiter....
    Machen Sie einen Test: Wie ist es mit dem Auto einer Freundin, wenn ein Hund drin sitzt, den er mag? Wenn er nicht so verfressen ist, denken Sie über Kastration nach oder setzen Sie einen Chip, um Ihrem Hund das Leben etwas zu erleichtern.
    Tatsächlich kann es Wochen dauern, bis man eine Ännäherung erreicht, bitte haben Sie Geduld. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, ob eine leichte Beruhigung für die erste Annäherung möglich ist,
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Beruhigung bei langen Zugfahrten

Hallo...lch möchte mit meinem Havaneser..Yorkshire Mischling Maddox... mehr

Quitschen beim Autofahren

Hallo, wir haben ein ganz tollen Hund. Er kann toll alleine bleiben... mehr

Hund weint im Auto

Kaum fahren wir weint unser Benni im Auto. Er bekommt Globoli... mehr

Jaulen beim Auto fahren

Mein Hund ist die ganze Fahrt über im Auto am jaulen und jammern und... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.