Plötzliche Angst beim Autofahren

  
paulina.vonharten schrieb am 15.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


unsere Emma (französische Bulldogge) ist jetzt knapp zwei Jahre alt und eigentlich super entspannt beim Autofahren. Wir fahren regelmäßig mit Ihr im Auto und hatten bisher nie Probleme. Am Freitag waren wir auf dem Weg in den Kurzurlaub und nach zwei Stunden fing Emma plötzlich an zu zittern und zu hecheln. Das wurde immer intensiver und nachdem ich sie zu mir geholt habe, hat sie sich etwas beruhigt. Am nächsten Tag fing sie wieder im Auto an zu zittern und hecheln - ohne das etwas passiert ist. Auf der Rückfahrt nach Hause (Sonntag) war sie von Anfang an nervös, hat extrem gezittert und gehechelt und konnte sich gar nicht mehr beruhigen. Seit dem fängt sie schon an zu zittern, sobald wir am Auto stehen. Was kann der Auslöser gewesen sein bzw. wie können wir ihr helfen? Aktuell ist Sie scheinträchtig und dadurch sensibler, sucht sehr viel Nähe. Sie wollte auch am Wochenende im Hotel nicht wirklich fressen. Kann die Scheinträchtigkeit Grund für ihre plötzliche Angst sein? Am Donnerstag war noch alles ok und diese Nervosität fing erst plötzlich ohne erkennbaren Grund am Freitag an. Vielen Dank vorab für eure Rückmeldung.


Liebe Grüße Paulina & Emma

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    ich denke, dass die Scheinträchtigkeit der Grund ist, aber Sie sollten einen Tierarzt fragen, ob er ihr ein Mittel dagegen geben kann. Homöopathisch könnte Arnica C 30 helfen.
    Sie ist sehr sensibel und hat Angst um ihre "Welpen". Ihre Hormone sind durcheinander , deshlab ist es auch erst jetzt aufgetreten.
    Denken Sie über eine Kastration nach, wenn Ihr Hund so darunter leidet.
    Wir Menschen wissen nicht, was Hunde erspüren, wenn wir meinen, dass nichts passiert ist. Vielleicht wurde ihr bei der längeren Autofahrt schlecht. Es gibt viele Möglichkeiten, aber ich denke, dass alle mit ihrem "Zustand" zu tun haben. Allerdings ist es keine erzieherische Frage, sondern eher eine gesundheitliche Geschichte...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Autobahnfahrten Angst hat?

Ich habe fast 1 Jahr gebraucht, um meinen Hund ans Auto fahren zu

... mehr

Was tun, wenn der Hund im Auto stark hechelt?

Guten Tag,
unser 11 Monate alter Lagotto ist bis vor ca. 6

... mehr

Hund hopst IM AUTO bei vorbeifahrendem LKW, was tun?

Hallo,
unser Border Collie (2 j. alt) hopst im Auto hoch,

... mehr

Was tun, wenn Hund während Autofahrt nicht zur Ruhe kommt?

Hallo....
Seit Nov 20 haben wir eine Toypudelhündin aus

... mehr