Dackel neuerdings im Auto gestresst, was tun?

  
tanja laut schrieb am 25.07.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo!
Unser Dackel - jetzt 15 Jahre - der immer extrem entspannt beim Autofahren war, ist seit geraumer Zeit extrem gestresst während der Fahrt. Er bewegt sich, winselt extrem und fängt auch irgendwann an zu hecheln. Bislang setzte man ihn auf die Rücksitzbank, er legte sich hin und schlief und stand erst auf, als wir am Ziel ankamen. Das neue Verhalten spielt sich nun seit einigen Monaten ab. Seitdem hat er ein Körbchen fürs Auto bekommen, in dem er auch angeschnallt werden kann, damit er sich sicherer fühlen kann, das hat auch nichts geholfen. Es hilft auch nicht wirklich, wenn ich bei ihm auf der Rücksitzbank mitfahre und ihn während der Fahrt streichle.


Seit einer Zahn-OP Ende letzten Jahres kann er nicht mehr hören, wir bringen das irgendwie in Zusammenhang. Man hat den Eindruck, dass ihm der Kontrollverlust durch das nicht hören können zu schaffen macht. Er möchte die ganze Zeit auch rausgucken. Das hat ihn früher überhaupt nicht interessiert. Er schlief einfach friedlich oder lag einfach sehr relaxed auf der Rücksitzbank. Wir sind echt ratlos! Und es tut uns sehr weh, zu sehen, wie gestresst er seit geraumer Zeit beim Autofahren ist. Vielleicht haben Sie einen Tipp für uns? Herzlichen Dank!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 26.07.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, das Problem gibt es häufiger bei alten Hunden. Sie sind mehr und mehr gestresst. Alles war früher normal und unproblematisch war, ist jetzt mit großen Stressfaktoren besetzt. Ich würde an Ihrer Stelle das Autofahren mit ihm einschränken, wenn das möglich ist. Sie können aber auch gerne einmal einen Tierarzt um Rat fragen. Es gibt Medikamente, die den Hunden den Stress nehmen, so dass es erträglich für alle ist.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Autofahrt mit Hund zur Höllenfahrt wird?

Hallo miteinander,
wir haben einen Chihuahua, sie ist 4

... mehr

Warum hat Welpe Angst vor allem und jedem?

Hallo, wir haben einen RR Welpen bekommen, sie ist jetzt 15

... mehr

Hund hat Angst im Auto

Hallo,

mein Deutsch Drahthaar hat Panik davor mit mir

... mehr

16-wöchige Labradorhündin möchte nicht ins Auto gehoben werden, was tun?

Guten Tag,
unsere kleine Maus fährt gern im Auto. Sie trägt

... mehr