Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressiv gegenüber Motorrädern, Skatboards, Inlinern

Thema: Allgemeines
  Mecklenburg-Vorpommern
JennyHRO schrieb am 30.05.2016   Mecklenburg-Vorpommern
Angaben zum Hund: Beagle/Dackel/Terrier , männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein Hund, Beagle/Dackel/Terrier-Mix rastet neuerdings total aus, wenn ein Motorrad, Skatboard oder jemand mit Inlinern vorbei fährt. Besonders schlimm ist es bei den Motorrädern. Bei lauten Motorgeräuschen von Autos guckt er auch, macht aber nichts.
Er ist in diesen Moment total gestresst, legt sich in die Leine, bellt, läuft im kleinen Radius bellend eins zwei Runden.
Er reagiert auf gar nichts meinerseits und ist in diesen Momenten schlecht zu halten und zu beruhigen. Ein direkter Auslöser dafür ist uns nicht bekannt. Letztes Jahr war überhaupt nichts derartiges...
Was kann ich tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.06.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    das könnte umgeleitetes Jagdverhalten sein, da alle Objekte sich von ihm wegbewegen und er hinterher will. Wenn es Jagdverhalten ist, muss der Hund bevor sich in die Situation steigert, ein anderes Verhalten ausführen können. Entweder ein Verhalten, was mit dem Jagdverhalten zu tun hat, z.B. Futterbeutel in die entgegengesetzte Richtung werfen, den er dann apportieren kann oder ein Verhalten, was nichts mit dem JAGEN zu tun hat Blickkontakt aufnehmen oder zu Ihnen kommen bei Sichtung eines Motorrades.

    Um das entsprechende Verhalten später in Notsituationen abrufen zu können braucht er viele Wiederholungen, mit steigender Ablenkung ohne das Objekt der Begierde.

    Bis Sie es einsetzen können, halten Sie ihn fest und warten bis er sich beruhigt hat - sagen nichts - und gehen erst weiter wenn er wieder ansprechbar ist.

    Gut wäre, wenn Sie sich an eine Fachfrau/-mann wenden würden, der sich den Hund und sein Verhalten anschaut und mit Ihnen zusammen überlegt, wie es zu verändern ist und welche Alternativbeschäftigung für den Hund ratsam ist.

    Es könnte aber auch etwas anderes sein - ohne den Hund zu sehen, kann ich es nicht genau sagen, denn eine Online-Beratung hat Grenzen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wir bekommen ein baby

Vielen lieben dank für ihre schnelle rückantwort 😊 ja er ist jetzt... mehr

Nicht anspringen

Wie bekomme ich das abgewöhnt das mein Hund nicht immer alle Leute... mehr

Bellen andere Hunde

Hallo! Wenn wir spazieren gehen und ein anderer Hund auf einem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.