Was tun, wenn Hund sehr viel Angst hat?

  
jaquelin-sonja schrieb am 16.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


wir haben einen 10 Monate alten Rüden. Leider hat er vor sehr vielen Sachen Angst. Besonders vor fremden Menschen. Wir gehen sehr viel raus und zeigen ihm sehr viel. Aber jeder der uns entgegenkommt wird angebellt. Wie können wir ihm zeigen, dass keiner was böses möchte.
Wir geben ihn immer schon Leckerlis oder loben ihn sehr viel, wenn er mal nicht bellt. Leider hilft das nicht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    Sie haben das schon richtig gefragt: Wie ZEIGEN wir dem Hund, dass keiner was Böses will. Die Betonung liegt auf zeigen. Die meisten Menschen reden viel, versuchen den Hund zu locken oder zu trösten. Das alles verschlimmert die Angst denn erstens versteht der Hund das nicht und zweitens wird er bestätigt. Er merkt die Unsicherheit seines Menschen und meint, der hat auch Angst.
    Hunde, aber vor allem ängstliche Hunde, müssen geführt werden. Das heißt, der Hund geht an lockerer Leine hinter dem Menschen. Dazu muss an der Leinenführigkeit gearbeitet werden. Das funktioniert am besten, wenn man los geht, nach vorne schaut damit der Focus nicht auf dem Hund liegt, geht Kurven, nach rechts, nach links, dreht plötzlich um. Dadurch lernt der Hund, sich führen zu lassen und auf seinen Menschen zu achten. Er muss dann, z. B. wenn andere Hunde oder Menschen entgegen kommen, nicht mehr selbst regeln sondern kann sich auf seinen Menschen verlassen.
    Wenn er vor einem Gegenstand Angst hat, bleiben Sie stehen und lassen ihn, auch hier, ohne ihn weiter zu beachten und ohne zu reden, selbst heraus finden, dass das Objekt nicht gefährlich ist. Strahlen Sie Ruhe aus, das überträgt sich auf den Hund.

    viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hat Angst wenn Fußgänger hinter uns laufen, was tun?

Liebes Agila Team,
unser 5 Jahre alter Tierschutzhund

... mehr

Vom Zaun gefitzt - Hund hat Angst vor mir, was kann ich tun?

Hallo,
ich habe eine wichtige Frage. Vor 2 Wochen wurde

... mehr

Mein Hund ist nach Klinikaufenthalt verstört, was kann ich tun?

Guten Morgen,
mein 11-jähriger Jack Russel war in diesem

... mehr

Was tun, wenn Hündin Sohn anknurrt und anbellt?

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Ich habe Sie 6 Monate. Sie ist

... mehr