Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Spanischer Galgomix

  Rheinland-Pfalz
jhon schrieb am 23.07.2014   Rheinland-Pfalz
Angaben zum Hund: Galgomix, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo liebe(r) Hundetrainer(in),
Jhon ist ein ca. 10 Monate alter Galgomix aus Spanien. Bevor wir ihn vor ca. 2,5 Monaten bekamen war er für 3 Monate in einer dt. Pflegefamilie. Er lebt auf einem großen eingezäunten Grundstück und hat immer freiem Zugang ins Haus wo er sich auch meistens aufhält. Mit unseren 3 Katzen hat er "Waffenstillstand" geschlossen und jagt sie auch nicht mehr durch den Garten. Er liebt es, wenn wir im Garten mit ihm rumtoben - lässt sich jedoch draußen nicht anfassen oder gar anleinen. (Leckerlies sind eher kontraproduktiv - und er nimmt sie nur wenn wir sie ein paar Meter entfernt deponieren)) Eventuell mal eine kurze Berührung. Er hält immer einen Sicherheitsabstand. - obwohl er auf dem Sofa oder gar im Bett die körperliche Nähe sucht. Zum täglichen Spaziergang "flüchtet" er auf seine Matte wo er sich dann aber brav anleinen lässt. Das Spazierengehen bereitet ihm auch viel Freude und er geht hervorragend an der Leine. Ab und zu findet er eine Möglichkeit in den Garten unseres Nachbarn zu kommen um von dortaus im angrenzenden Wald rumzuschnüffeln. Ruft man ihn, kommt er (bisher) auch recht zeitnah zurück.
Wir möchten ihn auch gerne mal draußen frei laufen lassen.
FRAGE: Wir schaffen wir es, das er draußen kommt und sich anleinen läßt.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 27.07.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Ihr Hund hat zu Hause die größte Sicherheit, das hat er in seinem "anderen" zu Hause ebenfalls so gelernt. Er hat eine tiefe Prägung und viel Furcht vor dem "Akt des Hinausgehens", draußen geht es dann, aber mit Widerwillen. Wenn ich es so richtig verstanden haben, würde ich Ihrem Hund noch mindestens ein Vierteljahr Zeit lassen und ihm keine Spaziergänge aufzwingen, die seinen Adreanalin-Spiegel hochjagen.
    Wenn er seine Geschäfte im Garten machen kann, finde ich es für die nächste Zeit in Ordnung. Spielen Sie im Garten - ganz viele Spiele finden Sie in meinen beiden Büchern über meine Homepage www.hundimedia.de. Machen Sie sich ohne Stress spannend und vertraut und lassen Sie Ihrem Hund Zeit.
    Halten Sie mich gern auf dem Laufenden
    herzliche Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Anbellen von Neuen

Sobald jemand das Grundstück/Haus/Zimmer/Umgebung betritt, klefft... mehr

Jack russell Mix 1.5 Jahre

Hallo, und zwar geht es darum das sie Lotte mit 10 Wochen bekommen... mehr

Mein Hund hat große Angst vor fremden Menschen

Hallo mein Hund Buddy hat große Angst vor Menschen. Besonderes... mehr

Angst beim Gassigehen

Hallo ! Es geht um unseren Hund namens Timi. Er ist ca. 15 Monate... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.