Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund hat Angst

Nadze92 schrieb am 01.11.2015
Angaben zum Hund: Chihuahua, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Hund ist 2 Jahre alt sie war einmal läufig und ist gleich scheinschwanger geworden. Und seit dem hat sie Angst vor alles vor Hunden vor Menschen sie zuckt immer total komisch wenn ein Hund auf sie zu rennt um zu spielen oder wenn ich mich bewege und spielen tut sie auch überhaupt nicht mehr. :-( ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll ich will das sie wieder die alte wird

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 01.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, ihre Hündin ist erwachsen geworden, deshalb spielt sie nicht mehr. Sie hat jetzt andere Prioritäten. Manche Hunde spielen auch noch wenn sie älter werden, andere können dem nicht mehr viel abgewinnen.
    Wielange ist die Läufigkeit her? Die hormonelle Umstellung des Körpers kann bis zu 3 Monaten dauern. Ist die Scheinschwangerschaft unproblematisch verlaufen oder mußte der Tierarzt eingreifen? Ist die Hündin sonst gesund (mgl. Gebärmutterentzündung)?
    Wenn sonst alles okay ist, nehmen sie sich viel Zeit für ihre Hündin.
    Sozialpartner für ihren Hund sind SIE. Keine anderen Hunde. Und wenn sich ihr Hund bei Hundebegegnungen nicht wohl fühlt, ersparen sie ihr diese.
    Ihr Hund wird es nicht vermissen, sie sind ja für sie da. Nicht alle Hunde mögen ihresgleichen. Manche sind eher Einzelgänger. Akzeptieren sie es - sie wird ganz sicher mit ihnen glücklich werden.
    Etwas, was sie versuchen könnten, um ihrem Hund die Anspannung in Gegenwart anderer Hunde zu nehmen, wäre sich in der Zeit mit ihr spielerisch zu beschäftigen.
    Testen sie, für welche Spiele sie sich noch begeistern läßt: Ballspiele, Suchspiele oder Geschicklichkeitsspiele. Oder auch die Kombination derer. Wichtig ist, dass kein anderer Hund an sie heran darf. Sie soll einfach lernen: andere Hunde sind da, aber sie kommen mir nicht zu nahe und ich erlebe etwas tolles mit Frauchen.
    Erzwingen sie nichts. Wenn sie nicht möchte, okay. Im schlimmsten Fall kann sich sonst eine gepflegte Leinenaggression daraus entwickeln, wenn sie immer wieder in Hundebegegnungen gedrängt wird, die sie gar nicht möchte.
    Eventuell können sie ihre unsichere Phase auch mit Adaptil überbrücken, bis sie sich wieder gefestigt hat. Adaptil imitiert das Hormon der Mutterhündin und signalisiert dem Hund: Alles okay, bleibe entspannt.
    Wenn sie nicht weiterkommen, wenden sie sich bitte an einen Hundetrainer mit der Zusatzausbildung zum Verhaltensberater. Dieser kann sich vor Ort alles anschauen und mit ihnen nach einer Lösung suchen. Adressen finden sie z.B. auf den seiten des BHV unter http://www.hundeschulen.de/

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund knurrt und zwickt Männer

Ich habe meine ehemalige Pflegehündin WANDA adoptiert da sie extrem... mehr

Mein Hund hat große Angst

Ich habe eine Husky - Malamut mix Hündin zuhause ( 6 Monate), sie... mehr

Angsthund

Hallo, ich habe eine 9 Monate Chihuahua Hündin gekauft. Leider... mehr

Mein Hund hat noch sehr viel Angst.

Mein Hund Chica hat Angst vor Menschen und macht vor allem vor... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.