Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hündin hat Angst beim Gassi / vor Fremden

  
sutti77 schrieb am 10.10.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, meine Hündin, 9 Monate, Zwerpinscher, hat große Angst vor gefühlt allem. Dadurch habe ich 2 Probleme 1) Gassi gehen: Sie geht ungern Gassi, , will nicht weit vom Haus weg. Will ständig wieder zurück. Steht fast immer unter Strom (außer in sehr gewohnter Umgebung) Begegnungen mit Menschen oder Fahrrädern macht sie ängstlich bis panisch. Manchmal reiche ich Ihr als Schutz (geht hinter mir) , manchmal will sie nur noch weg rennen. Oft ist sie so im Tunnel, dass ich sie auch nicht positiv bestärken kann, wenn sie bei Begegnung zb bei mir bleibt. Würde so gern mit Ihr entspannt Gassi gehen können. 2) Zu Hause oder im Büro wird Besuch angebellt, angeknurrt. Ich schicke sie ruhig auf Ihre decke/in die Box, gebe ihr ein Kong gefüllt mit Leckerli zur Beschäftigung (und dass sie merkt es gibt was schönes, wenn jemand kommt) und dann gehe ich zur Tür. Aber auch dann wird nach kurzer zeit wieder gebellt / geknurrt. Das ist vor allem vor meinen Kunden sehr unangenehm...Was kann ich ändern? Wie kann ich ihr helfen sicherer zu werden bzw ihr mehr Sicherheit geben?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    Zwergpinscher sind oft rassebedingt sehr nervöse Hunde.
    Leider kann ich aus der Entfernung nur raten, woran es liegt, dass die Kleine so ängstlich ist.
    Wenn Sie ihr im Büro einen gefüllten Kong geben, wenn sie bellt, wird sie für das Bellen belohnt und sich immer mehr steigern.
    Wenn Sie im falschen Moment draußen positiv bestärken, wird sie auch hier für das Verhalten belohnt. Wenn sie nicht darauf eingeht, weil sie zuviel Angst hat, liegt es daran, dass Sie überhaupt auf die Angst eingehen, evtl. mit ihr reden, versuchen, sie zu beruhigen.
    Alles, was ein ängstlicher Hund braucht, ist Führung und Ruhe.
    Aber wie schon oben geschrieben, kann ich nur raten.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in in Ihrer Nähe.
    Alternativ können Sie sich auch gerne über meine Website mit mir in Verbindung setzen, ich rufe Sie dann an und Sie schicken mit evtl. Videos zu. Diese Beratung ist natürlich auch kostenlos.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • sutti77
    sutti77
    schrieb am 11.10.2019

    Hallo, erstmal Danke für die Antwort. Den Kong bekommt sie, wenn Sie auf Ihre Decke geht und erst wenn sie ruhig ist. Passe da wenn es geht einen kurzen Moment ab, wo sie mit der Aufmerksamkeit bei mir ist.
    Verstehe ich das richtig: Wenn sie beim Gassi "im Tunnel" ist, soll ich einfach weiter gehen und ihr keine Aufmerksamkeit geben? Also nur loben, wenn sie wirklich Entspannung zeigt? Soll ich allzu stressige Situationen vorerst meiden bzw den Stressgrad des Umfeldes langsam steigern oder macht häufige Konfrontation mit sehr angsteinflößenden Situationen mehr Sinn?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ja, das haben Sie richtig verstanden. Wenn Sie der Hündin Aufmerksamkeit geben in dem Moment, hat sie das Gefühl, dass die Situation wirklich gefährlich ist, weil Sie ja auch reagieren. Das Loben ist überflüssig, da es ja eine Belohnung und Wohltat für die Hündin ist, entspannt und ohne Angst zu sein. Ein Lob macht Sinn, wenn ein Hund etwas tut, was er soll. Ein positives Gefühl gehört nicht dazu, kann die Hündin, wenn sie sowieso immer unter Strom steht, wieder aufregen.
    Das langsame Steigern von Stresssituationen hingegen macht viel Sinn 😊

  • sutti77
    sutti77
    schrieb am 11.10.2019

    Vielen Dank, dann werde ich das mal so versuchen und die Stressituationenbeim Gassi entsprechend steigern..

    Was kann ich gegen das bellen tun, wenn Kunden das Büro betreten?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 11.10.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Das ist genau die Situation, die ich sehen müsste. Ein Video wäre da super.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein hund " attackiert" menschen im park

Mein 1 jähriger Rüde reagierte schon mit 4 monaten ahf kleinkinder... mehr

Angst vor andere Menschen und hunde

Wenn wir mit unserer 15 Wochen alten Hündin draußen sind und sie nur... mehr

Mein Hund aus dem Tierschutz vertraut mir nicht

Hallo, vor zwei Tagen haben wir eine zweijährige Hündin namens Luna... mehr

Hund knurrt bei Geräuschen und Leuten, die den Raum betreten.

In der Überschrift eigentlich schon auf den Punkt gebracht. Mein... mehr