Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst

  Nordrhein-Westfalen
Moni2981 schrieb am 23.07.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Chihuahua /Terrier Mix , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll.
Ich habe mit 9Wochen eine Chihuahua/Terrier Mix Hündin bekommen,kannte bis zu dem Tag kein Rasen,Gassi gehen(wurde in der Wohnung auf Zeitungen erledigt),keine anderen Menschen,Autofahren gar nichts,es wurde mir auch versichert Sie sei entwurmt und geimpft,nichts davon wurde gemacht.
Habe Lotti aus dem tiefsten Holland geholt 5std Autofahrt,ich habe zum Glück meine Tochter dabei gehabt unbedenklich waren es für Lotti bestimmt die schlimmsten Stunden,habe jede halbe bis Dreiviertel std pausen gemacht.

Zuhause hat Lotti sich recht schnell eingelebt,würde ich sagen.
Sind auch alle zwei std raus und nach einer Woche bin ich nach 2 1/2 std raus.
Jetzt sind wir über Nacht 22h das letzte mal bis morgens 6/7h stubenrein.
Am Tag muss sie aber spätestens alle 4std raus,sonst macht sie mir vor die Wohnungstüre,bemerkbar macht sie sich gar nicht!!

Irgendwann muss mal Saugen,dieses Tat ich auch aber sehr unüberlegt denn sie sprang mir aus dem Fenster auf die Garagendächer (4m) danke lieber Gott es waren nur Prellungen.

Jetzt brauche ich nur sagen "Lotti geh bei Marie" und sie geht in Marie's Zimmer und verkriecht sich unterm Bett ,mache die Türe zu und so das ich alles änder saugen kann.

Habe mit 10/11 Wochen angefangen mit einem Wäschegang in den Keller 2Etage sie alleine zu lassen mit viel Ärger mit den Nachbarn bin ich jetzt bei 4std am Tag.

Wenn ich nach Hause komme dreht sie völlig durch als hätte ich sie Wochen alleine gelassen,wenn ich die Leine in die Hand nehme es ist Wahnsinn,sie klefft,bellt,junkt,springt so etwas habe ich auch noch nie gesehen.

Jetzt ist unsere Lotti im Mai ein Jahr geworden.

Ich glaube ich habe alles falsch gemacht wie man es nur falsch machen kann.

Jetzt habe ich das Problem,sie schlägt auf alles an,Türklingel,andere Hunde,wenn ich telefoniere und mal lauter "Hallo" sage oder "Hey" rufe wenn jemand durch den Hausflur geht.

Meine Nichte und deren Freundin,knurrt sie an und wenn sie langsam auf Lotti zugehen und sich hin Knien geht Lotti ängstlich hin und klefft und versucht zu schnappe.(einmalige Situation) bis jetzt.
17.7.2015
Wir waren fünf Tage mit dem Wohnmobil unterwegs,haben alle zwei std Rast gemacht und 10-15 min spazieren in der Regel waren wir nur zum schlafen,essen oder bei Fahrten im Mobil,hat auch alles prima geklappt. Waren im Harz/Thale da hat sie in einer Menge heraus versucht ein Kind zu beißen als ein Hund auf Lotti zu ging,habe sie dann sofort hoch genommen um sie aus dieser Situation raus zu holen. In Berlin selber habe ich sie laufen lassen,kamen Menschenmengen auf uns zu habe ich sie in ihre Tasche genommen und getragen,mit ihr erzählt und sie gestreichelt.

Heute 23.7. waren wir im gemeinschaftsgarten,hatte sie vorher schon auf den Arm genommen als ich hörte wie unruhig es war,wo sie wieder ein Kind beißen wollte als ich sie auf dem Arm hatte und das Mädchen sie streicheln wollte.

Heute Abend war ich bei meiner Freundin,da bekam sie noch Besuch von ihrer Schwester,Ihrem Sohn (24Jahre) und dessen Freundin und er kniete sich auf den Boden denn ich habe sie nicht ruhig bekommen (bellen) und sie haute immer ab wenn ich zu ihr wollte und als sie dann auf den Sohn zuging und er nur vorsichtig seine Hand hin hielt versuchte sie ihn zu zwicken.

Wie kann und soll ich mich jetzt Verhalten das es nicht weiter ausahtet und Standard.

Würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen
M.Hartgens

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 23.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Hartgens,
    ich hatte Ihnen hierzu ja schon geantwortet. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund sich bei Ihnen sicher fühlt und suchen Sie einen fachkundigen Trainer vor Ort auf.
    Gruß
    Andrea Winter

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Scheu vor Männer

Mein Hund Lumpi kommt von einer Auffangstation aus Rumänien ist... mehr

Der Spaziergang wird zum Spießrutenlauf... was können wir tun?

Hallo, vom Tierschutz haben wir vor sechs Monaten einen... mehr

Bellender Hund

Hallo mein Name ist Tina und ich habe einen kleinen Jackrussel... mehr

Hund aggresiv?

Hallo, meine hündin ist seit geburt an sehr ängstlich, lässt sich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.