Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggression

  
anke schrieb am 26.12.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Der Freund meiner Tochter hat einen 2.5 Jahre alten Rottweiler Rüden. Der Hund verhält sich meiner Tochter gegenüber aggressiv, hauptsächlich, wenn der junge Mann sich meiner Tochter nähert, hat sie auch schon gebissen. Seinem Besitzer gegenüber zeigt er auch ein gewisses Dominanzverhalten. Muss dazu sagen ich hatte schon immer Hunde, meine Tochter ist mit Hunden aufgewachsen, sie hat also Erfahrung im Umgang mit Hunden. Außer dass ich selbst mir natürlich Gedanken mache, weiß auch der junge Mann sich nicht mehr zu helfen.Wissen Sie Rat?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • Christine3007
    Christine3007
    schrieb am 27.12.2011

    Hallo Anke,


    da er deine Tochter auch schon gebissen hat ist es sehr ratsam einen profesionellen Hundetrainer hinzu zu ziehen. Der Freund deiner Tochter muss lernen wie er seinen Hund


    in den Griff bekommt. Auf keinen Fall mit Härte oder großer Lautstärke. Der Hund muss einen gewissen Grundgehorsam haben. Warum der Hund deine Tochter beisst kann verschiedene Ursachen haben die man aus der Ferne nicht beurteilen kann. Um das Problem so schnell wie möglich zu lösen wären Einzelstunden vor Ort das Sinnvollste.


    Sag mir Bescheid wie es weitergeht.


    Liebe Grüße


    Christine


     

  • canin-behaviour
    canin-behaviour
    schrieb am 28.12.2011

    Hallo Anke,


     


    bitte suchen Sie für sich, ihre Tochter und den Besitzer des Rotti-Rüden schnellstmöglich kompetente Hilfe.


    Ich halte selber seit vielen Jahren Rottweiler und engagiere mich in verschiedenen Tierschutzvereinen, kümmere mich dort um die Problem-Rottweiler. Die Hunde die dort "einsitzen" zeigten sehr oft ein ähnliches Verhalten bei ihren Besitzern, bis es dann eskalierte.


    So wie sie es beschreiben, klingt es, als wenn es eine Ressourcenproblem wäre, die Ressource ist in diesem Fall der Besitzer des Rüden. Eine nicht unproblematische Situation, wie sie schon erkannt haben!!


     


    Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung brauchen, melden Sie sich bitte.


     


    viele Grüße


    Natascha

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Anbellen von Neuen

Sobald jemand das Grundstück/Haus/Zimmer/Umgebung betritt, klefft... mehr

Wie kann ich ihm die Angst nehmen?

Mein Rüde Nayeli ist inzwischen 3 Jahre alt. Hat durch negstive... mehr

Jack russell Mix 1.5 Jahre

Hallo, und zwar geht es darum das sie Lotte mit 10 Wochen bekommen... mehr

Mein Hund hat große Angst vor fremden Menschen

Hallo mein Hund Buddy hat große Angst vor Menschen. Besonderes... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.