Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund hat plötzlich Angst vor spielenden Kindern vor dem Haus

  
Mat_hilda schrieb am 30.05.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
mein Hund lebt nun seit inzwischen 7 Jahren bei mir. Im Alter von 2 Jahren habe ich ihn aus dem Tierheim zu mir geholt. Nach einiger Zeit, die es ihm schwer fiel, allein zuhaus zu bleiben, gestaltete sich dies nunmehr seit 6 Jahren ohne Probleme. Wir leben auch noch immer in der gleichen Wohnung mit unveränderter Nachbarschaft. Doch seit einer Woche scheint mein Hund große Angst vor den Geräuschen der vor dem Haus spielenden Kinder zu haben. Wenn ich nach Hause komme, ist er sehr nervös und in der Wohnung riecht es unangenehm, als hätte er vor Stress viel gepupst. Auch öffnet er Türen wie die zum Schlafzimmer, während ich weg gewesen bin. Aus unserer gemeinsamen Vergangenheit weiß ich bereits, dass er Türen öffnen kann, weshalb ich penibel darauf achte, die Wohnungstür abzuschließen, wenn ich gehe. Auch diese Tür wollte er scheinbar öffnen, wie ich an der abgeblätterten Farbe erkennen konnte. Sein Verhalten erinnert mich stark an die Silvesterzeit und ich vermute, dass die spielenden Kinder Assoziationen bei ihm wecken. Auch wenn ich zuhause bin, zeigt er das gleiche Verhalten wie an den Tagen vor Silvester. Er wirkt unruhig, versteckt sich u.a. in der Küche, von der er weiß, dass er sie nicht betreten darf oder kriecht unter den Schreibtisch. Dieses Verhalten erscheint mir sehr plötzlich. Seit Jahren lief es jetzt wirklich völlig problemlos und ich verstehe nicht, was der Auslöser gewesen sein muss. Es bricht mir das Herz, dass er auf einmal so ängstlich ist. Ich weiß nicht, was ich tun kann, um ihm diese Angst zu nehmen und ihm das Zuhausesein wieder angenehm gestalten zu können. Ich hoffe sehr, dass Sie/Ihr mir weiterhelfen könnt.
Viele Grüße, Mathilda

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 31.05.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    das ist ein ernstes Problem. Vermutlich hat er irgendwann geschlafen und die Kinder haben draußen geknallt oder laute Geräusche gemacht. Er ist furchtbar erschrocken, war allein und hat jetzt Angst.
    Ich würde entweder eine Person bitten, öfter nach ihm zu sehen, wenn Sie weg sind, oder ihm ein leichtes Beruhigungsmittel in Absprache mit dem Tierarzt geben.
    Haben Sie ein abgewandtes Zimmer, indem er bleiben kann und wo er die Geräusche nicht so hört. Dort könnten Sie Musik anmachen oder Ihre Stimme aufnehmen und abspielen. Versuchen Sie den Tag zu filmen, wann genau es anfängt, vielleicht hören Sie auch was.
    Es ist immens schwierig, da Sie nicht hinter den Auslöser kommen können - oder? Wann hat es angefangen? War da ein Gewitter? Es gehört sehr viel Spürsinn dazu - ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihrem Hund helfen können. Vielleicht auch mit einem Training mit diversen Geräuschen - aber nicht von einer CD sondern reale Geräusche?
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    Es gibt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Plötzliche Angst beim Spaziergang

Hallo! Seit gestern hat unser Sam plötzlich Angst beim

... mehr

Plötzlicher Rückzug nach Renovierung

Guten Abend,

was kann passieren, wenn wir z.B. nach einer

... mehr

Angst beim Gassi gehen

Hallo, Wir haben große Probleme mit dem Gassi gehen unserer Joy -

... mehr

Hund hat Angst im Haus

Hallo! Mein Hund hat seit ca 1-2 Wochen dauerhaft Angst im Haus

... mehr