Akita Hündin hat Angst vor allem

  
Stefan 1961 schrieb am 16.07.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe mit meiner Tochter eine 18 Monate alte Akita Hündin gekauft, die vor lauter Angst nicht laufen will. Sie hat vor allem Angst , ich muss sie ziehen. Ob Hund, Autos, fremde Menschen, mein Schuppen, neue Wege beim Auslaufen im Wald oder Wegen ... was hat der Vorbesitzer falsch gemacht? Habe sie jetzt 12 Tage und es wird langsam besser. Sie liebt meine erwachsene Tochter und mich. Im Haus und Garten ist es Ok aber draußen sehr schwer.
LG Stefan

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 14.08.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Stefan, danke für Ihre eMail, die ich leider erst heute beantworten kann. Zu Ihrer Frage, was der Vorbesitzer falsch gemacht hat: Es kommt darauf an, wo der Hund aufgewachsen ist und was er in den ersten Lebenswochen und -monaten erlebt oder nicht erlebt hat. Wurde der Hund als Welpe nur im Zwinger/Haus oder Garten gehalten ohne Außenkontakte wird es schwierig, hat er noch nie ein Auto gesehen und ist auch nicht in ihm gefahren, findet er es natürlich erst einmal Angst einflößend. War die Mutter schon ängstlich, kann es sich auf die Welpen übertragen. Mit viel viel Geduld kann man es aber trotzdem hinbekommen, daß er Hund aufgeschlossener gegenüber NEUEM wird. Gehen Sie draußen erst einmal Wege, die ruhig sind und wo nicht überall für den Hund Schreckmomente entstehen können. Sie können auch erst einmal immer den gleichen Weg gehen und Ihr Hund sollte eine Struktur bei den Tagesabläufen entdecken, damit er sich darauf einstellen kann. Es dauert sehr lange bis es für Sie und Ihren Hund entspannter wird. Sie können sich aber Hilfe durch eine Fachfrau/-mann vor Ort holen, er Ihnen dabei hilft.

    Viele Grüße aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de
    mobil: 0173-5463246

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angsthund aus Bulgarien traut sich nicht raus, was tun?

Blacky ist knapp 5 Monate alt. Er hat über Tag richtig Angst raus

... mehr

Was tun, wenn Hund beim Gassi Gehen alles anbellt?

Hallo!
Ich habe eine Malteser Hündin, die jetzt 11 Monate

... mehr

Wie kann ich meinem Hund helfen?

Meine Nala habe ich vor 1.5 Jahren vom Tierschutz bekommen... Sie

... mehr

Was tun gegen Bellen in der Nacht?

Liebes Trainer Team,
Unser Havaneserrüde, zehn Monate,

... mehr