Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Angst vor Fussball-Geräuschen

  
volker_neitzert schrieb am 13.04.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
wir wohnen auf dem Land direkt neben einem Bolzplatz. Füher war es unserm Husky Pepe (wird 12) egal wenn dort gespielt wurde. Mittlerweile ist es so, daß er sich am liebsten in den Keller verzieht wenn der erste Ball nur auftitscht. Wenn wir während des Spielbetriebs am Platz vorbei gehen macht Ihm das nichts aus. Es kommt auch nicht selten vor das ein Ball in unserem Garten landet. Hat Pepe da vieleicht mal schlechte Erfahrungen gemacht und hat deshalb nun Angst? Können wir da irgendwie helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 27.04.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Herr Neitzert, ja, es kann durchaus sein, daß er mit dem Geräusch etwas verknüpft hat, was ihm Angst macht. Um das zu verändern, sollte ihm sobald er das Geräusch hört, etwas Gutes widerfahren, z.B. bekommt er zeitgleich Leberwurst oder Käse, wenn es möglich ist und er es verträgt. Er sollte während es Trainings mit ihm, nur kontrolliert mit dem Geräusch in Kontakt kommen (ich weiß, das ist sehr schwierig). Vielleicht haben Sie ja auch so einen Ball und können es mit ihm üben. Auftitschen lassen aus einiger Entfernung und eine zweite Person gibt ihm sofort etwas Gutes. Dies mehrfach hintereinander und an mehreren Tagen üben bis Sie das Gefühl haben, Ihr Hund ist entspannter, wenn er das Geräusch hört. Wird er allerdings schon nervös, wenn er den Ball nur sieht, dann bitte nicht Auftitschen, sondern Ball zeigen und zeitgleich etwas Gutes geben und nach und nach in kleinen Schritten trainieren, Ball legen, Ball rollen etc. Klappt dies nicht, liegt es vielleicht doch an etwas anderem und Sie sollten sich Hilfe vor Ort holen, die/der persönlich sehen kann, woran es wirklich liegt.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angst vor allem

Wir haben seit 2-3 tagen ein Hund 1 Jahr aus Rumänien und er hat... mehr

Wie gebe ich ihm mehr Sicherheit?

Unser Monty ist aus Spanien zu uns gekommen und war schon mit seinen... mehr

Plötzliche Angst beim Gassi gehen

Hallo, Unser Hund Schröder hat plötzlich schreckliche Angst beim... mehr

Hund hat Angst im eigenen Haus

Guten Tag, Ich habe seit ein paar Tagen das Problem das mein... mehr