Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Angst

  
Katrin und Quentin schrieb am 17.09.2011   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen! Wie sind seit November 2009 stolze Besitzer eines nun 2-Jahre alten Collie-Mischlings. Da er aus dem Tierheim kommt, ist uns leider nicht viel über die ersten 3 Monate seines Lebens bekannt. Zunächst hat er sich auch ganz normal entwickelt, war sehr gelehrig und freundlich zu Mensch und Hund. Im Laufe der Monate hat er allerdings eine Angst vor "der Welt da draußen" entwickelt, die immer schlimmer wird..an schlechten Tagen ist er gerade einmal dazu zu bewegen, vor dem Haus das Bein zu heben, dabei schau er sich panisch um und oft, wenn draußen viel los ist (Menschen, Autos, Lärm), traut er sich nicht einmal das, sonder zittert am ganzen Körper und zieht wie von Sinnen. Er ist dann in keinster Weise abrufbar. Ich möchte ihn natürlich nicht mit Gewalt hinter mir herziehen und gebe deshalb nach. Wie sind extra für ihn aus der Stadt weggezogen und hofften, dass er in einer ruhigeren Umgebung etwas Selbstbewusstsein gewinnt, aber leider hat es nicht so viel gebracht, wie wir uns erhofft haben. Mir blutet jedes Mal das Herz, wenn ich das kleine Häufchen Elend sehe und ihm nicht helfen kann. Da er total Frisbee-verrückt ist, nehme ich diese immer mit, bis zu einem gewissen Grad lässt er sich damit auch ablenken, aber ein lautes Geräusch reicht, um ihn wieder in Panik zu versetzen. An anderen Orten wie Hundewiese oder Wald ist er der ausgeglichenste, glücklichste Hund, den man sich nur wünschen kann..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainerin Milanovic
    Hundetrainerin Milanovic
    schrieb am 18.09.2011

    Hallo katrin



    Bei den meisten Hunden entwickelt sich Fehlverhalten und Ängst mit dem 2 Lebensjahr, wenn in der prägephase was falsch gelaufen ist .

    Das mit der Frisbeescheibe ist gut gibst du ihn die auch alle paar schritte zum selber festhalten?

    Mein Rat

    Sucht euch doch eine Bank setzt euch zusammen hin .Nimm sein Lieblingsfutter mit und macht dort ein Picknick er muss lernen das es voll ok ist was da im strassenverkehr passiert .Immer und immer wieder jeden Tag mal eine kleine pause zusammen machen und sich die sachen anschauen .



    Lg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Krallen schneiden nicht möglich

Hallo, meine Hündin ist ein angst Hund die sich aber im gesamten... mehr

Bitte um Hilfe

Guten Abend. Meine Emma, Australien Shephard/ Bearded Collie Hündin... mehr

bellt alles aus unsicherheit an

Wie bringe ich meiner Hündin bei sicherer zu sein?

mehr

warum hat mein hund angst vor insekten

Ich habe einen Mischling,3 Jahre alt,der wurde 5 Monate nur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.