Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund hat angst

  Bayern
Melanie888 schrieb am 28.04.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Chihuahua, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo.
Mein Hund hat Mega angst vor andere Hunde..er fängt an zu bellen sobald er einen anderen Hund sieht. Ich versuch ihn immer hinter mich laufen zulasse dann oder ihn abzulenken aber er lässt nix zu in dem Moment und bellt was das zeug hält. Bei Menschen bellt er leider auch jeden an..bei manchen wo er mag so kommt es mir jedenfalls vor hört er dann nach kurzer Zeit auf aber bei anderen die er anscheinend nicht mag hört er nicht mehr auf zu bellen. Was kann ich tun das er keine angst mehr hat..vor allem vor anderen hunde.
Hab ihn mit 9 Monaten von Einen Mädchen geholt wo keine zeit für ihn hatte..hatte ihn anscheinend auch immer sehr lange allein gelassen
Als er dann zu uns kam konnt er noch nicht ma die normalen Komandos wie Sitz und so was..das habe ich ihn dann alles bei gebracht. Er hat auch vor große Gegenstände angst wo er Dan an bellt. Geh mit ihm vorsichtig hin und versuch ihn zu zeigen das es nicht schlimm ist..klappt dann auch meisten sehr gut.
Kann ihn leider auch nicht von der Leine lassen weil ich Angst habe das er abhaut wenn er was hört oder sieht. Er kommt zwar wenn ich ihn rufe aber auch nicht immer gleich. Vorallem hab ich angst da ich ja nicht weiß wie er dann reagiert wenn er auf andere Hunde trifft wo er nicht kennt und er ist ohne leine..hab allerdings schon festgestellt das wenn er ohne Leine ist und sich frei bewegen kann er zb in der Gegenwart von dem Hund von meinen Bruder lockerer ist und ihn nicht ambelöt und mit ihm spielen will..wenn er aber an der Leine ist er ihn dann ständig anbellt.
Ich weiß nicht wie ich ihm noch helfen kann..
Würde mich über eine Antwort sehr freuen..
LG melanie

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 04.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Melanie,

    ich denke, Sie sollten sich und Ihrem Hund eine Hundetrainerin/-Trainer gönnen, der sich den Hund anschaut und beurteilen kann, was mit ihm ist, ob er aus Unsicherheit oder Angst handelt etc. Wichtig ist auch Ihr Verhalten bei dem Spaziergang zu sehen, manchmal verschlimmert der Besitzer mit seinem Verhalten das Problem. Außerdem muss herausgefunden werden, vor was und wenn er Angst hat - große Gegenstände ist ein weiter Begriff. Außerdem kennen Sie die Vorgeschichte des Hundes nicht genau, was er schon erlebt hat und wie er genau aufgewachsen ist.

    All das, was notwendig ist, um Ihnen und Ihrem Hund wirklich zu helfen, geht leider nicht per Online-Beratung.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

  • Burko
    Burko
    schrieb am 26.05.2016

    Hallo mein hund burko hat angst von anderen hunden.wenn sich einer nähert lauft er sofort hintermich oder sitz sich sofort hin und zieht den schwanz ein und knurt.er schnappt auch zu wie bekomm ich das am besten hin.die hunde trenerin hat gemeint er darf das nicht und ich soll in gleich anstupsen und aus sagen.ich muss aber dazu sagen mein hund war ein strassen hund ichwill kur das beste für ihn.

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 27.05.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,

    schade, daß Sie an eine Trainerin geraten sind, die Ihnen gesagt hat, daß Sie Ihrem Hund dieses Verhalten untersagen sollen. Ihr Hund sitzt ja schon hinter Ihnen und sagt ganz deutlich mit knurren - Hund hau ab -, wenn Sie nicht in der Lage sind, ihm den anderen vom Hals zu halten, was soll er denn machen außer schnappen. Er hat ja schon gewarnt! Sie müssen ihn vor den anderen Hunde beschützen. Lassen Sie keinen anderen Hund an Ihren Hund, wenn er schon so reagiert. Weisen Sie den anderen Besitzer an, den Hund weg zu nehmen. Gelingt es nicht, werfen Sie über den Kopf des anderen Hundes Leckerlies, damit er erst einmal weg ist und der Besitzer die Chance hat, seinen Hund anzuleinen.

    Präsentieren Sie Ihrem Hund bei Sicht eines anderen Hundes ein Leckerlie und geben es ihm solange weiter bis der andere Hund außer Sicht ist. Machen Sie große Bogen um andere Hunde, dazu gehört auch, daß Sie eventuell die Spaziergehzeiten verändern. Wechseln Sie die Richtung, wenn Sie merken, Ihr Hund bekommt Stress. Was Sie auf keinen Fall machen sollten, Ihren Hund in irgendeiner Weise für sein Knurren zu strafen.

    Vielleicht findet sich ja noch eine andere Fachfrau/-mann, der mit Ihnen trainiert.

    Viele Grüsse

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund hat noch angts

Hallo lieber hundetrainer. Ich habe einen Welpe 4 Monate alt ist... mehr

Mein hund hört nicht & hat vor allem angst

Hallo , mein hund hört nicht mehr. Normalerweise kann man ihn immer... mehr

Hund knurrt unseren zweiten Hund an

Hallo wir haben uns vor 2monaten einen zweiten Hund dazu zu unseren... mehr

Angst vor großen Hunden

Mucki hat, wie auch sein Vater und Großvater, ganz schreckliche... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.