Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bellt einen anderen Hund an nach Begenung auf dem Fahrrad

  
carmen böse schrieb am 13.06.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe einen sehr sensiblen Laufhund Mix, er ist generell mit jedem Hund verträglich, bellt normalerweise keine anderen Hunde an und ist auch entspannt wenn andere Hunde uns entgegen kommen oder wir frei laufen und er anderen Hunden begegnet. Seit ca. 3 Monaten haben wir das Problem, das uns ein Hund mit Herrchen am Fahrrad entgegen gekommen ist, und er den Hund, als er aus der Ferne auf uns zukam, massiv anbellte. Es stellte sich heraus, dass der Hund, an der Straße wohnt, an der wir täglich vorbei müssen, um zur Arbeit zu gehen. Vor der Begegnung mit dem Fahrrad, haben sich die Hunde schon häufiger durch den Zaun gesehen, ohne Probleme beiderseits. Der andere Hund ist total entspannt und reagiert überhaupt nicht auf meinen Hund. Auch nicht, seit er ihn anbellt, er ist grundsätzlich freundlich. Nun gehen wir ja täglich an diesem Grundstück vorbei und mein Hund wird schon kurz vor dem Grundstück aufgeregter, fängt an, dass seine Nase am Boden klebt, er knurrt und bellt schon obwohl der andere Hund nicht mal zu sehen ist. Ab und an passiert es, dass der Hund gerade vor uns aus dem Haus kommt und mein Hund ihn zu Gesicht bekommt, dann flippt er völlig aus bellt und jault und zittert. Er bellt als ob er gequält wird, also richtig heftig und in einem extrem hohen Ton, der fast nicht mit anzuhören ist. Ich habe schon versuch den Weg auf der anderen Seite zu nutzen, so dass ich zwischen ihm und den Grundstück bin. Ab und zu scheint es gut zu laufen, nur wenig Anspannung, aber wenn er dann den Hund wieder sieht geht es von vorne los. Ich habe versucht in abzulenken, in den Sitz zu bringen und auch mit leckerlies, keine Change. Er ist so fixiert auf den Hund, dass ich komplett ignoriert werde. Nun hatten wir gestern den Fall, dass das Herrchen und Hund vor dem Gartentor standen mit einen weiteren Hund und Herrchen, was ich kannte, daher habe ich gefragt ob es mal ok ist zu schauen, wie mein Hund reagiert, wenn wir einfach mal zu den Hunden gehen. Als wir zu dem Hund gingen bellte mein Hund fürchterlich und schrill wie immer, zeigte aber auch, dass er Interesse. Ich hatte die Leine abgemacht. Er schnupperte an ihm, knurrte dabei und bellte ab und an, zeigte durch seine Rute, die er unter dem Bauch kleben hatte, dass er schon Angst und angespannt ist. Der andere Hund macht nix. Da mein Hund es aber scheinbar nicht besser dadurch ging, sondern sehr angespannt war, brachen wir sicherheitshalber die Begegnung ab und gingen weiter. Heute Morgen, das gleiche Spiel, er sah wie der Hund aus der Tür kam und bellte wieder in dem fürchterlichen Ton. Was kann ich noch machen, einen anderen Weg kann ich leider nicht gehen. Und wir müssen diesen Weg jeden Tag zwei Mal laufen um zur Bahn zu kommen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Hast Du eine eigene Frage?

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Angstbeißer ggü. anderen Hunden

Hallo an Alle :) Ich habe einen 5-jährigen kastrierten... mehr

Angstaggression an der Leine

An für sich ist mein Hund super sozialisiert und hat sogar die BH... mehr

Mein Hund akzeptiert meine Kinder aber nachts mich nicht.

Ich lege meine Kinder abends um 20:00 Uhr nieder und meine grosse um... mehr

Angst vor großen oder Rudel Hunden

Nachdem mein Hund verstarb, haben wir LUCY im Alter von angeblichen... mehr