Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Blinder Angsthund sozialisieren

  Nordrhein-Westfalen
Tanja Kratzke schrieb am 03.07.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mix ( ähnlich Labrador) mittelgroß, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Seit März wohnt Silas bei uns. Er ist aus Rumänien, 2 Jahre alt und durch sollte umgebracht werden,wurde gerettet, verlor aber sein Augenlicht. Er wurde mit ca. 40 anderen Hunden eingesperrt,wo er als "Mobbingopfer" herhalten musste . Er ist jedoch nicht aggressiv -im Gegenteil. Seit seiner Ankunft bis heute ist er sehr viel ruhiger geworden ( bellt nicht und krallt sich nicht mehr angstvoll bei mir fest) , aber außer meiner Ersthündin darf ihn kein anderer Hund beschnuppern, ohne, dass er wieder ins Angstbellen verfällt. Da er noch jung und verspielt ist ( holt anscheinend seine Welpenzeit nach), wäre es schön, wenn er einen Hundekumpel zum Spielen hätte, da meine Jana schon eine ältere Dame ist. Wie könnte ich zwischen ihn und anderen Hunden besser vermitteln ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 04.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Frau Kratzke, wenn überhaupt kann nur eine kontrollierte Zusammenführung mit absolut gutmütigen Hunden stattfinden. Sie sollten sich an eine Fachfrau/-mann in Ihrer Nähe wenden, der diese Zusammenführung schrittweise mit Hunden, die er kennt machen, damit Ihr Hund Vertrauen zu Artgenossen aufbauen kann. Es sollten immer die gleichen Hunde sein (wie eine Art Selbsthilfegruppe), die er regelmäßig trifft. Auf den normalen Spaziergängen, würde ich ihn erst einmal von keinem anderen beschnuppern lassen, sondern im Bogen um die anderen Hunde gehen. Erst wenn Sie sich absolut sicher sind, der ein oder andere Hund aus der Nachbarschaft könnte in Frage kommen, sollten Sie mit dem Hundebesitzer sprechen und eine Annäherung sollte in kleinen Schritten stattfinden.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Verbellen anderer Hunde

Wir haben einen Eineinhalb Jährigen Teckelrüden(als Welpe bekommen)... mehr

Wie gestalte ich Hundekontakt?

Ich hatte bereits gefragt, wie ich mit unserem sehr ängstlichen... mehr

Umzug - Hund hat Angst vor anderem Hund

Guten Abend. Ich habe eine Maltese Hündin. 11 Jahre alt mit einem... mehr

Hund

Ich habe eine kleine mischlingshündin was kann ich machen sie kommt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.