Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Welpe dreht abends immer total ab

  
Wiebke schrieb am 03.12.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund: ------------------------------------------------------ Rasse: Rhodesian Ridgeback Geschlecht: Rüde Alter: 12 Wochen kastriert: Nein Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:


Hallo,


der Kleine ist jetzt seit 3 Wochen bei mir und es ist nicht mein erster Hund, aber im Moment weiß ich nicht recht weiter.


Sobald er abends gegessen hat und eben mit mir draußen war und wir wieder ins Haus kommen, dreht er total ab. Er rennt über alles, Tisch und Couch und beißt in die Beine knurrt dabei. Ich bleibe dann immer stehen, dann hört er auf. Bewege ich mich wieder, ist das wieder wie eine Aufforderung für ihn wieder "anzugreifen". Ich verlasse dann immer den Raum und lasse ihn alleine. Danach geht es wieder, aber er schaukelt sich sehr schnell wieder hoch, wenn ich wieder im Raum bin. Das geht so zwischen 15 - 60 Minuten. Und eben wenn er gegessen habe. Sonst ist er super und verhält sich sonst fantastisch. Nur diese Zeit am Abend ist unglaublich turbulent. Mache mir zum einen Sorgen weil es gleich nach dem Essen ist. Gibt es noch ein paar Tips oder Tricks die ich versuchen kann zu üben, außer dem was ich bisher mache?


 


Viele Grüße Wiebke

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 04.12.2012

    Hallo,


    erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Familienmitglied!


    Ich möchte dir vorab die Angst nehmen. Es hört sich so an, als wenn du Angst vor einer Magendrehung hast. Ich selber habe auch ein Ridgeback und kenne mich mit der Rasse bestens aus. Ich möchte nicht sagen, dass Ridgebacks nie eine Magendrehung bekommen, aber sie bekommen sie wirklich mehr als selten. Das nur vorab :)


    Es ist ganz normal, dass Welpen Abends noch einmal aufdrehen. Sie sind wie kleine Kinder, die sehr müde sind und einfach nicht schlafen wollen. Es kommt ganz darauf an, wie du reagierst und ohne es böse zu meinen, reagierst du leider falsch. Wieso wechselst du den Raum oder bleibst stehen? Natürlich sollst du ihn nicht animieren (wahrscheinlich bleibst du auch deshalb stehen), aber ohne es mitzukriegen wirst du von deinem Hund erzogen mit ihm zu spielen. Er wird solange warten bis du dich wieder bewegst. Er sieht es irgendwann (vielleicht auch jetzt schon) als Spiel und wird keinesfalls schlafen wollen, weil er das Spiel nicht unterbrechen möchte. Indem du den Raum wechselst machst du dich auch nur interessant. Auch hier wird er nicht schlafen wollen.


    Wichtig ist, dass du deinen Hund immer in sein Körbchen schickst. Immer nur mit einem knackigen Kommando (ohne viel herum zu reden). Dreht er auf, dann muss er ins Körbchen. Steht er auf, dann wird er immer wieder zurück geschickt. Am Anfang (ist ja auch neu für ihn) wird er es immer wieder versuchen. Bleib konsequent! Sobald dein Rüde verstanden hat, dass er in seinem Körbchen bleiben muss, wird er von alleine einschlafen, da er nichts erwarten wird und vor "langer Weile" einschlafen wird.


    Viel Spaß weiterhin mit deinem Löwenhund!


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.