Deine Hundetrainer-Sprechstunde

hund kaut ständig an mir rum

  
nadine81 schrieb am 11.11.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unser schäferhund Mix scully , 4 Monate alt , ist sehr sehr lebhaft .. so fällt auch immer die Begrüßung ihrerseits aus. Normal streichen lässt sie sich von mir kaum .. ständig muss sie an meinen Händen , oder Kleidung rumkauen. Ein nein oder weggehen stört sie nicht .. sie macht weiter. Wo gewöhnt ich ihr das ab ?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 14.11.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo, der Hund ist noch sehr jung. Es ist in dem Alter normal, dass Hunde ihre Zähne an allem ausprobieren. Sie toben normalerweise mit Wurfgeschwistern herum, die sich aber auch nicht alles gefallen lassen. Wenn sie sie wieder beisst, halten sie vorsichtig ihre Zunge fest oder umfassen ihr Schnäuzchen bis sie aufhört dagegenzuhalten. Schieben sie sie weg oder schränken sie sie körperlich ein. Das ist unangenehm und sie soll lernen, dass wenn sie zubeisst, es Konsequenzen für sie hat. Bleiben sie bei allem aber ganz ruhig.
    Sie können auch spielerisch üben, dass Hände tabu sind. Nehmen sie ein Leckerli in die Faust und halten sie es ihr hin, sie wird es nehmen wollen. Geben sie ihr ein "Nein" und machen sie weiter eine Faust.. Wiederholen sie dies so oft, bis sie nicht mehr an ihre Hand geht. Erst dann öffnen sie ihre Hand und sie darf es sich nehmen.
    Wichtig, dass sie die Hand nicht wegziehen. Die spitzen Zähnchen tun weh, aber der Hund soll lernen, dass er mit beissen in die Hand niemals zum Erfolg kommt.
    Geben sie dem Hund ein Spielzeug, an dem sie sich austoben kann. Wenn sie nach ihnen schnappt, bekommt sie ein "Nein" und als "Ersatz" z.B. ein dickes Zerrseil.
    Wenn sie zu übermütig wird, bekommt der Hund im Nachbarzimmer eine "Auszeit" zum Nachdenken. Ausgeschlossen zu sein, ist für den kleinen Hund eine sehr drastische Strafe.
    Für den beginnenden Zahnwechsel legen sie ihr geeignete Kauartikel hin.

    MfG s. Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Außer Rand und Band

Guten Tag, Ich habe seit ein paar Tagen einen Hund aus dem... mehr

An der Leine gehen

Beim Gassi gehen ist er immer total aufgeregt und rennt und springt.... mehr

2,5 jähriger Biyon Frise-Mix bellt immer wenn er warten muss

Wenn wir spazieren gehen ich dann stehen bleibe um z.b. mit jemanden... mehr

Willi bellt jeden beim Spaziergang an, was kann ich tun?

Wir haben unseren Willi vor ca drei Wochen im Alter von drei Jahren... mehr