Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Fressen von Dingen, die draußen auf dem Boden liegen

  Nordrhein-Westfalen
TinchenBe schrieb am 10.02.2017   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Münsterländermix, weiblich, kastriert, Alter über 10 Jahre

Meine Hündin ist ein Staubsauger. Sie frisst draußen alles, was sie findet. Ich habe Angst, das sie irgendwann einen vergifteten Köder frisst

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 10.02.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, zuerst sollten Sie herausfinden, warum er es macht. Ist das Futter, was er bekommt okay. Ist es ihm auf dem Spaziergang zu langweilig oder will er damit Ihre Aufmerksamt haben. Außerdem sollten Sie mit Ihrem Hund das NEIN üben, so daß er sofort zurückweicht, wenn er das Wort hört bzw. das AUS, wenn er es schon im Maul hat. Fangen Sie das Training wie folgt an: Nehmen Sie ein Spielzeug und ein weiteres, was er noch besser findet, aber nur, wenn er es nicht verteidigt und nicht aggressiv reagiert. Geben Sie ihm das 1. Spielzeug und lassen Sie ihn etwas damit spielen, dann zeigen Sie ihm das bessere und in dem Moment, wo er das Maul öffnet um das andere Spielzeug zu nehmen, sagen Sie AUS und geben ihm sofort das andere Spielzeug. Das üben Sie solange, bis Ihr Hund es in verschiedenen Situationen beherrscht. Um das NEIN zu üben, nehmen Sie ein Leckerchen in die Hand und zeigen es Ihrem Hund, sobald er es nehmen will, sagen Sie NEIN und sobald Ihr Hund zurückweicht wird er gelobt und bekommt ein Leckerchen aus der anderen Hand. Aus dies üben Sie in mehreren Ablenkungsgraden. Klappt es gut, können Sie es draußen anwenden, wenn Ihr Hund etwas vom Boden nehmen will. Ist er schneller als Sie benutzen Sie das AUS-Signal. In der Zwischenzeit bis er die Signale beherrscht können Sie ihn an der Leine führen oder mit einem Maulkorb laufen lassen. Aber Vorsicht: Einen Maulkorb bitte nicht aufsetzen wie eine Mütze. Auch dieser muss so trainiert werden, daß der Hund damit gut zurecht kommt. In kleinen Schritten und mit schmackhaften Leckerlies.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt um Aufmerksamkeit

Guten Tag, unser Husky-Malamute Rüde ist jetzt 1 Jahr alt, seit 2... mehr

Eiversucht ersthund

Hallobich habe ein Problem mit unserem rüden der seit der zweithund... mehr

Wolfsspitz Gehorsam

Hallo Frau Mayer, wir haben einen 9 Monate jungen und agilen... mehr

Gehorsam

Unser siebenjähriger Boxerrüde ist sozialisiert und verträglich im... mehr