Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen

  Brandenburg
Poenseler schrieb am 10.07.2015   Brandenburg
Angaben zum Hund: Dackel/corgi mix, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Jeder Mensch und jeder hund,der am Garten vorbei geht,wird völlig hysterisch angebellt.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 10.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, jedesmal, wenn ihr Hund am Zaun bellt wird er mit Erfolg belohnt. Denn für ihn ist die Situation folgende: "Feind" geht an meinem Revier vorbei - ich verbelle ihn - er "flüchtet" = geht weiter. Also Erfolg auf ganzer Linie.
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Problem zu lösen. Sie können dem Hund die Sicht nehmen (Sichtschutz - hilft nicht immer, da der Hund die Passanten auch hört). Sie können die Distanz zum Weg erhöhen ( ein zweiter Zaun, weiter hinten - vorher probieren, ab welcher Distanz der Hund reagiert) oder sie trainieren, dass zumindest, wenn sie da sind, er nicht am Zaun bellen muß, da sie das Sagen haben.
    Dafür benötigen sie viel Zeit und Geduld, denn sie müssen dem Hund ein alternatives Verhalten antrainieren. Dies kann z.B. anfangs so aussehen, es kommt jemand, sie (müssen) am Zaun stehen/sitzen und den Hund ansprechen BEVOR er beginnt zu bellen. Lenken sie ihn mit etwas tollem ab(Spielzeug/Leckerli). Bleibt er ruhig, gibt es solange Belohnung, bis die Person am Zaun vorbei ist. Anfangs müssen sie viel und häufig belohnen, aber mit der Zeit brauchen sie weder am Zaun stehen, noch ständig Belohnung verteilen. Der Hund muß nur lernen, dass für ihn lohnenswerter ist, zu ihnen zu kommen, als am Zaun zu bellen. Dies kann unter Umständen sehr lange dauern, da benötigen sie viel Durchhaltevermögen.
    Wenn sie nicht zu Hause sind, verhindern sie, dass der Hund an den Zaun kann.
    Für welche Möglichkeit sie sich entscheiden, hängt natürlich davon ab, was für sie realisierbar ist.

    Mit freunlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Ständiges Bellen an der Tür

Hallo!:) Wir haben einen 4 Jahre alten Jack Russel-Rüden. Er bellt... mehr

Hund buddelt Stunden lang

Hallo, Unser Hund ist nun fast 2 Jahre alt und der Rückruf sitzt... mehr

Junghund springt beim spazieren an mir hoch und zwickt.

Hallo, Ich habe einen 14 Wochen alten Australien Shepherd. Wenn ich... mehr

Anspingen

Wenn jemanden von uns am boden liegt springt mein hund und ab und zu... mehr