Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

zieht an der Leine

Birgit1994 schrieb am 30.01.2015
Angaben zum Hund: Dalmatiner-Hirtenhund Mischling, weiblich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Mein Freund hat seine Hündin anscheinend nicht sehr gut erzogen. Ich würde gerne mit ihr spazieren oder joggen gehen aber sie wiegt 30kg und zieht total an der Leine. Bisher hat nichts geholfen, sie is hald auch schon 2 einhalb jahre alt. Außerdem will sie immer zu anderen Hunden hin auch wenn diese noch so weit weg sind. Wohne in wien, österreich aber musste ein Bundesland auswählen. Berlin stimmt also nicht.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 30.01.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo Birgit
    Hunde ziehen an der Leine, bei schneller ist als unserer. Leider auch noch, wenn sie joggen. :) Der zweite Grund, warum Hunde an der Leine ziehen, ist, dass sie damit Erfolg haben. Sie erreichen ihr Ziel. Wenigsten Menschen sind konsequent darin, dass der Hund sein Ziel nicht erreicht. Man hat halt immer eine Ausrede für deinen Liebling. :) Wenn Sie das jetzt ändern wollen, ist es nicht zu spät. Und die konsequenter Sie sind, umso schneller wird die Hündin lernen, dass sie Sie nicht durch die Gegend ziehen kann. Im ersten Schritt bewaffnen Sie sich mit guten Leckerchen, wie zum Beispiel Fleischwurst oder Käse, und lassen diese von Anfang an im Bereich der Leine fallen.
    Wir bringen den Hunden bei, dass Sie auf ein Zungeschnalzen hören. Dazu schnalzen wir mit der Zunge und lassen ein Leckerchen in den Leinenbereich fallen. Optimalerweise eines, das nicht kullert z.B. Käse. Der Hund lernt dadurch, im Leinenbereich ist es schön und immer wenn das Geräusch kommt, schaue ich Herrchen/Frauchen an. Wenn der Hund das verinnerlicht hat, dann wird nur noch ab und an ein Leckerchen geworfen. Bleiben Sie stehen, wenn die Leine straff wird. Will ihre Hündin Sie irgendwohin ziehen, dann gehen sie in entgegengesetzte Richtung. Lockert Ihre Hündin die Leine, dann loben Sie sie und gehen weiter. Bitte die Leckerchen nur, wenn die Leine nicht straff geworden ist. Ansonsten könnte es sein, dass Ihre Hündin lernt, dass sie an der Leine ziehen muss, um diese dann zu lockern und ihr Leckerchen bekommen. Seien Sie konsequent. Auch wenn ihre Hündin sich dringend lösen muss, bleiben Sie hart. Nur mit lockerer Leine darf sie ihr Ziel erreichen. Sie werden die ersten Tage wahrscheinlich nicht sehr weit kommen. Aber das müssen Sie ja auch nicht. Wenn Sie in 1 Stunde eben nur 100 m schaffen, dann ist das eben so. Wir arbeiten nur mit Geschirr, denn der Halsbereich des Hundes ist doch sehr empfindlich und es können falsche Verknüpfungen entstehen.
    Um darauf zu achten, dass nur der Hund die Leine lockert und nicht Sie, empfehle ich, die Leine mit beiden Händen zu halten oder wenn möglich, eine zweite Leine umzuhängen und die Leine daran zu befestigen. Wenn sie das mit dem Schnalzen gelernt hat, schnalzen Sie immer kurz bevor die Leine straff wird und belohnen die Aufmerksamkeit dann. Sie werden hier im Forum sehr oft den Rat bekommen, dass Ihre Hündin Sie nicht überholen darf, weil sie ansonsten die Führung abgeben. Hier halte ich es mit Günther Bloch und Udo Ganslosser und vertrete die Meinung, dass dies nichts mit Führung zu tun hat.
    Viel Spaß beim Üben.
    Liebe Grüße
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Er zieht wie blöde an der Leine

Ich habe einen 8 Monate alten Labrador ein echt süßer Kerl aber... mehr

Ziehen...

Wie gewöhne ich meinen 3 jährigen Labbi das ziehen an der Leine... mehr

Mein Hund zieht ständig beim laufen

Labrador 5 Jahre. Einiges probiert aber zwecklos. Ohne Leine läuft... mehr

Blockiert an der Leine

Guten Tag, ich habe eine französische Bulldogge Namens Cooper. Er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.