Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Ziehen

  Hessen
nicoleguenther schrieb am 18.12.2017   Hessen
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hund zieht ohne Ende. Großer Hund mit viel Kraft

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Salena Maue
    Salena Maue (Hundetrainer)
    schrieb am 20.12.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    der Hund lernt unter anderem durch den Erfolg: Zieht der Hund an der Leine und man geht hinterher, dann kommt er immer zum gewünschten Erfolg - nämlich schneller nach vorne (z.B. an eine Schnüffelstelle). Das heißt, sobald einer der Hunde zieht, bleibt man SOFORT stehen. Lockert sich die Leine und der Hund kommt zu Ihnen zurück, geht es weiter. Man kann auch abwenden und in die andere Richtung gehen... aber der Hund sollte dabei etwas gelockt (z.B. durch Zunge-Schnalzen) und nicht „mitgezogen“ werden. Das ist sehr unangenehm.

    Wir nutzen unter anderem folgende „Spielchen“:

    - wenn wir anleinen, beginnt ein kleines Spiel (z.B. mit einem Tau)

    - wenn wir anleinen, legen wir eine kleine Leckerchen-Spur, die wir erstmal gemeinsam verfolgen

    - Futter an den Fuß legen (dort wo der Hund sich aufhalten soll) - das sammelt der Hund ein. In der Zeit laufen wir 1 Schritt weiter und legen wieder ein Leckerchen an den Fuß... das baut man weiter auf: mehr Schritte und weniger Futter. Bis wir nur ab und zu direkt aus der Hand füttern.

    Wichtig ist, dass der Hund versteht WO er laufen soll. Deswegen belohnen wir ganz bewusst die „richtige Position“ und füttern immer seitlich oder eher seitlich-hinten.

    Machen Sie sich beim Spazierengehen spannend. Belohnen Sie freiwilligen Blickkontakt, den der Hund Ihnen anbietet...

    Falls Sie noch keine Hilfsmittel verwenden:
    Da Ihr Hund sehr viel Kraft hat, würde ich ein Halti oder ein Halti-Harness verwenden - also ein Hilfsmittel, das den Hund etwas „führiger“ macht (in Verbindung mit Halsband oder Geschirr). Zur richtigen Anwendung würde ich aber eine Hundeschule aufsuchen.

    Viel Spaß und Erfolg!

    ______________________
    Salena Maue
    KIMBA - therapeutisches Hundetraining
    www.kimba-hund.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Reagiert nicht

Meine Hund reagiert nicht das er langsam laufen soll wenn ich mit... mehr

Leinenführigkeit nach Jörg Ziemer

Ich habe die Leinenführigkeit nach dem Online Kurs 2.0 von Jörg... mehr

Was tun, wenn er die Richtung bestimmen will?

Ich gehe regelmäßig mit Hunden im Tierheim spazieren. Vor ein paar... mehr

Hund will nicht Gassi gehen

Die Hündin ist 9Jahre. Bedingt durch Selbstständigkeit im Beruf... mehr