Was tun, wenn mein Hund in der Pubertät ist und an der Leine zieht?

Leinenführigkeit
Löwchen schrieb am 21.06.2021
Hallo,

mein GSS ist voll in der Pubertät und er zieht momentan doll an der Leine. Richtungswechsel, stehen bleiben usw. ist zwar gut, aber mit ü 50 Kilo kaum zu schaffen. Einen Tag hört er perfekt und nächsten Tag sind die Ohren nur Deko, lach. Gibt es noch andere Tipps?
1 Antwort
Ellen Mayer | Hundetrainer/in
schrieb am 22.06.2021
Hallo,
in der Pubertät testen Hunde gerne die vorhandenen Regeln aus.
Wenn Sie die 50 KG nicht halten können hilft vielleicht ein Halti. Das sollte aber nur zu Trainieren sein, nicht für immer. Wenn Sie es zum Halten des Hundes benutzen wird es bald nicht mehr wirken und Ihr Hund zieht auch mit Halti. Deswegen ist es wichtig, es richtig zu benutzen.
Hier habe ich ein super Video zum Halti gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=uzojOI2o4a8

Wichtig bei der Leinenführung ist, ob mit oder ohne Halti, dass der Focus des Hundeführers nie auf dem Hund sondern immer auf dem Weg, also vorne, liegen sollte. Das bringt den Hund dazu, seinen Hundeführer, und es sollte im wahrsten sinne ein "Führer" sein, mehr zu beachten.
Auch hilft es bei sehr großen Hunden die Leine in beiden Händen zu halten.

Viel Erfolg..
Ellen Mayer
www.lesloups.de

War diese Antwort hilfreich?
Ähnliche Fragen
Mangelnder Gehorsam ❯ Grunderziehung
Hallo zusammen, wir haben einen ca. 1 Jahr alten Husky-Schäferhund-Goldie-Mix aus dem Tierschutz. Yuri lebt seit knapp 5...