Hund zieht an der Leine, wenn unser Zweithund mit dabei ist, was können wir tun?

  
sarah_blah schrieb am 13.03.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo, ich habe einen 1-jährigen Rüden. Wenn wir alleine Gassi gehen, läuft er in seinem Radius, zieht nicht an der Leine und achtet auf mich. An anderen Hunden können wir vorbei laufen (wenn ein gewisser Abstand vorhanden ist) ohne Gezerre und Bellerei. Sobald aber unser Zweithund dabei ist habe ich das Gefühl das er aufgeregt ist. Er zieht an der Leine, ist nur außenfokussiert, hört nicht mehr und reagiert auf andere vorbeilaufende Hunde. Woran liegt das und was kann ich dagegen tun?


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(7)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo, können Sie mir bitte schreiben, wie alt der Zweithund ist (auch Rüde?) und welche Rasse evtl. in beiden steckt.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • sarah_blah
    sarah_blah
    schrieb am 19.03.2022

    Der 1. Jährige Rüde ist ein pitbullmix.
    Der 2. Hund ist eine französiche Bulldogge, ca. 4 bis 5 Jahre alt, auch ein Rüde. Er ist auch ziemlich unsicher/ängstlich.

  • sarah_blah
    sarah_blah
    schrieb am 19.03.2022

    Und beide sind nicht kastriert.

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend, könnte es sein, dass beide Hunde, wenn sie zusammen laufen, mehr Distanz zueinander benötigen? Haben Sie das evtl. mal beobachten können?.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • sarah_blah
    sarah_blah
    schrieb am 19.03.2022

    Tatsächlich ist mir das aufgefallen, dass sobald ich mich mit dem 1 jährigen weiter entferne, er ruhiger wird. Aber bei weitem nicht so gelassen als wenn wir alleine spazieren gehen. Er zieht trotzdem, so als wenn er Angst hätte nicht als erstes an der nächsten Schnüffelstelle zu sein, so als Beispiel.

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.03.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend, ja hier vermischt sich eben mehr Wunsch auf Distanz und gleichzeitig aber mit dabei sein wollen. Ich würde Ihnen deshalb raten, da man die Körpersprache der Hunde auch kennen muss, sich mit einem Hundetrainer vor Ort in Verbind zu setzen, der das besser analysieren kann und Ihnen ein Trainingskonzept gibt.
    Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende!
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • sarah_blah
    sarah_blah
    schrieb am 19.03.2022

    Vielen Danke für die Beantwortung der Frage. Ich werde mich darum kümmern.
    Ich wünsche Ihnen auch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Wie kann ich meinem ungestümen Hund in Ruhe an der Leine führen?

Wir versuchen gerade, Cashew (Cane Corso Mix, 9 Monate alt) mit

... mehr

Mein Hund ist außer Kontrolle, sobald er beim Gassi gehen andere Hund sieht. Was nun?

Habe einen Kangal. Wenn ich Gassi gehe, zieht er normal. Sobald

... mehr

Wie funktioniert Erziehung beim Gassigehen?

Hallo, ich habe jetzt seit 1 1/2 Monaten Cindy, sie ist 5 Jahre,

... mehr

Was tun, wenn Hund nicht Gassi geht?

Wir haben seit 4 Wochen einen old englisch Bulldog Rüden, der

... mehr