Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

was tun??

  
karolin schrieb am 05.01.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Auf dem Hundeplatz ist Bonjo sehr verträglich, teilweise sogar unterwürfig, aber an der Leine bellt er Hunde an und will hin. Ich vermute, dass ich unsicherheit ausstrahle. Dort spielt er mit Hunden, die er dann an der Leine verbellt! Die Verhaltensveränderungen fingen im Alter von 1 1/2 jahren an. Bonjo ist zu Anfang extrem unsicher allem gegenüber gewesen. Mit viel Liebe und Geduld, haben wir schon einiges zusammen gemeistert. Allerdings vermute ich, dass ich auch fehler begangen habe in der Erziehung. Männern gegenüber ist er auch sehr skeptisch. In Stresssituationen hat er auch schon gezwickt. (Weihnachten 2011)..allerdings waren diese Menschen unsicher ihm gegenüber. Wir sind sofort mit ihm nach Hause gefahren, sodass er sich entspannen kann. Er hat die ganze Nacht durchgeschlafen...es war einfach zu viel für ihn. WIR hätten ihm Schutz geben müssen, dass weiß ich jetzt! Sonst nehmen wir immer seine Decke mit , wenn wir wohin fahren, aber diesmal haben wir das total außer Acht gelassen :/ Frauen und Kinder gegenüber ist er sehr freundlich. Allerdings mag er keine Roller oder Inlineskates. Andere Dinge wie Fahrradfahrer und LKW´s akzeptiert er jetzt. Dies haben wir mit viel übungen hinbekommen.

Das war jetzt alles sehr viel ;) Können sie mir vielleicht noch Tipps und Tricks geben, wie wir noch ein besseres Team werden und Bonjo mir einfach noch mehr Vertrauen schenkt?? Vielleucht haben SIe ja ein guten Rat für mich, zu welchen Hundetrainer ich damit gehen kann, am besten in der Umgebung Leipzig/Halle, Merseburg.



Vielen Dank



Karolin Bruns

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Uwe Planer
    Uwe Planer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.01.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Sehr geehrte Frau Bruns,


    vielen Dank für die vielen Informationen. So wie ich das heraus gelesen habe, haben Sie es geschafft aus einem unsicheren Hund schon einen etwas vertrauteren vierbeiningen Freund zu machen. In Ihrem Fall würde ich Ihnen gern einen Kollegen in Ihrer Nähe empfehlen, leider ist mir da keiner bekannt, der so trainiert, damit die Leinenaggression, so heißt das, abgestellt werden kann.


    Schauen Sie doch mal auf der Seite, gewaltfreies Hundetraining, dort sind nur wirklich gewaltfrei arbeitende Kollegen.


    Ihnen jetzt Tipps zu geben ist nicht möglich, denn das Verhalten Ihres Hundes sollte genaustens analysiert werden, bevor ein Training beginnt


     


    Ich hoffe, Ihnen etwas helfen zu können.


     


    Mit freundlichen Grüßen


    Uwe Planer

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Gebell

Sobald mein Hund an der Leine ist und es kommt ein anderer Hund... mehr

Leinenrambo

Wenn wir gassi gehen, möchte mein Hund jeden Spaziergänger,... mehr

unbeschwert an fremde Hunde vorbei gehen

Hallo! Ich habe einen Straßenhund aus Andalusien adoptiert. Er ist... mehr

Leinenproblem

Hallo zusammen. Ich habe einen 5-6 jährigen Schäfer-Husky Mix.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.