Leinenaggression

  
Naturmensch schrieb am 31.05.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo
Mein Hund ist ein sehr lieber und verspielter Schäferhundmischling. Er lässt sich führen und achtet auf mich. Bei Hundebegegnungen ist er auch total glücklich und verspielt. So bald er allerdings nicht spielen bzw mal schnuppern darf oder er Abneigungen verspürt (vom Mensch gegenüber) und ich ihm das ruhige vorbei gehen vorher schon vermitteln möchte schmeißt er sich direkt in die Leine und ist nicht mehr zugänglich. Wie kann ich mich da verhalten um ihm zu helfen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    wie genau vermitteln Sie ihm das ruhige vorbei gehen?

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Naturmensch
    Naturmensch
    schrieb am 05.07.2019

    Hallo also es ist so er legt sich ab obwohl ich einfach weiterlaufe und ihm sage komm weiter. Schon alleine das er sich ablegt verwehrt mir den Zugang. Ich kann dann schon machen was ich will er reagiert nicht mehr auf mich. Ich hab es auch schon mit Leckereien versucht aber auch das funktioniert nur sehr selten. Das mache ich dann schon weit vor der Begegnung und gebe es im dann erst aus meiner Hand wenn wir etwas daran vorbei sind. Wobei es dazu meistens nicht mehr kommt. Meistens ist er dann schon außer sich. Haben Sie einen guten Tip wie ich vorgehen kann um ihn auch da zu führen?

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.07.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Leckereien ersetzen nicht eine ruhige, souveräne Führung.
    Wenn er sich hin legt, gehen Sie so weit, bis Spannung auf der Leine ist. Reden Sie nicht mit ihm, drehen Sie ihm den Rücken zu. Gehen Sie vor allem von dem anderen Hund weg.
    Lassen Sie ihn NIE mit anderen Hunden spielen oder zu anderen Hund hin, wenn er sich so benimmt. Bringen Sie im Disziplin bei, z. B. dass er sich setzt und Sie anschaut. Erst dann darf er, nach Absprache mit dem anderen Hundebesitzer, zu dem Hund hin.
    Solange er Erfolg hat mit seinem Verhalten, wird er es auch weiterhin tun.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was hilft bei Leinenaggression?

Hallo,
Ich habe ein ziemlich großes Problem. Wir haben zwei

... mehr

Was tun bei Unsicherheit an der Leine?

Liebes AGILA Team.
Wir haben einen 3 jährigen Malteser

... mehr

Was tun bei Aggressivität an der Leine?

Ich habe seit längerem ein Problem mit meiner Old English Bulldog

... mehr