Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was soll ich tun?

  Brandenburg
mimmi schrieb am 04.09.2014   Brandenburg
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Hund biss gestern einen Passanten. Es war auf einer Wiese, wo wir herum gespielt haben. Urplötzlich guckt er ihn an und rennt auf ihn zu. Ich dachte erst, er fordert ihn auf, mit zu spielen (weil er vorher niemals Aggressionen gegenüber Menschen gezeigt hat) Alles geschah binnen Sekunden und unser Hund biss dem jungen Mann ins Bein.. :/
Dieser war (selbstverständlich) erboßt und trat nach ihm. Wir konnten die Angelegnheit gott sei Dank klären.
Nun stellt sich mir die Frage, was Wir falsch gemacht haben...
Sollen wir NOCH konsequenter/ strenger Zuhause sein..
Natürlich kommt die Leinenlose Spielerei nun nicht mehr in Frage :/
Helfen sie mir xD
PS: diese Hilfe soll zur Überbrückung dienen, bis wir einen passenden Hundetrainer gefunden haben.
PS2: xD Unseren Hund haben wir seit 4 Monaten...er kam ursprünglich aus Russland von der Straße...aber unser Hundefrisör, der ihm die Krallen schneidet meint, er wäre nicht traumatisiert. 2te Meinung einholen lassen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(5)

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 04.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Das ist natürlich ein erschreckendes Erlebnis. Niemand möchte, dass sein Hund jemanden verletzt. Gut ist, dass Sie sich einen Trainer suchen wollen. Bis dahin trainieren Sie mit Ihrem Hund bitte schon einmal einen Maulkorb. Trainieren Sie das langsam und ruhig, indem Sie einen passenden Maulkorb anschaffen, dort Leckerlie hereinlegen und Ihren Hund das Leckerlie dort herausschlecken lassen. Bitte immer den Hund in den Korb nicht den Korb auf den Hund. Das eine Weile üben, bis Ihr Hund ruhig die Schnauze eine Weile im Beißkorb lässt. Dann kurz zu machen und von vorne Leckerchen in den Korb. Dann ist es für den Hund nichts unangenehmes. Bis dahin würde ich den Hund an einer Schleppleine so sichern, dass Sie Einfluss nehmen können, wenn er irgendwo einfach so hinlaufen möchte. Es ist natürlich schwierig zu beurteilen, was genau dieses Verhalten ausgelöst hat, daher wäre eine Anleitung aus der Ferne hier nicht gut. Ich bitte Sie hier also eher um Management bis Sie einen Trainer gefunden haben.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

  • mimmi
    mimmi
    schrieb am 04.09.2014

    Vielen Dank..

    Welche Art von Maulkorb empfehlen sie mir?
    Schleppleine ist auch eine gute Idee..

    Danke

    Liebe Grüße

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 04.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Die Maulkörbe von Baskerville sind nicht schlecht und nicht so teuer. Wichtig ist aber, dass der Hund vernünftig hecheln und auch trinken kann.
    Im übrigen soll der Maulkorb ja auch keine Dauerlösung sein, sondern nur beim Management helfen und die Nerven beruhigen :-)

  • mimmi
    mimmi
    schrieb am 04.09.2014

    Okey..Naja ich finde, den Hund sanft an den Maulkorb zu gewöhnen super...mach ich auch !^^
    Ich muss dennoch betonen, dass das der einzige (und hoffentlich letzte xD) Vorfall ist/ war !! Er ist sonst ein sehr kuscheliger Hund etc.
    Zur Vorrübergehenden Lösung finde ich die Schleppleine toll und den Maulkorb in Cafés oder ähnlichem.

    Dankesehr !

  • Andrea Winter
    Andrea Winter (Hundetrainer)
    schrieb am 04.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Super, dass Sie das so gut übernehmen. Ich finde es sehr richtig und wichtig, wie Sie hier vorgehen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin eine schöne Zeit mit Ihrem Hund.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Kann nicht alleine zuhause bleiben ?

Unser Hund kann nicht alleine zuhause bleiben und macht dann Sachen... mehr

Probleme mit fremden Kindern

Guten Abend wir habe. Uns vor 6 Monaten eine Hündin mit 8 Wochen aus... mehr

Aggressivität gegenüber fahrenden Autos

Hallo....ich habe ein riesen Problem....oskar ist 6 Monate und seit... mehr

Hundebegegnungen auf Spaziergang

Hundebegegnungen gehen mit Mya so garnicht. Sie reagiert in meinen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.