Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Warum beißt unser Zweithund unseren Ersthund?

  Nordrhein-Westfalen
Nathy1992 schrieb am 09.01.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo,
und zwar haben wir eine 4 Monate alte Jack Russel Hündin (Amy) und eine 8 jährige Labrador Hündin (Luna). In verschiedenen Situationen fällt Amy unsere Luna an, sie knurrt und beißt ihr in den Hals und sieht förmlich an dem Fell. Sie lässt sich von nichts beeindrucken, auch nicht wenn unsere Luna sie zurechtweist. Amy ist schon mitten im Zahnwechsel, liegt das vielleicht daran?
Auch beim spazieren, wenn Luna vorauslaufen will, rennt Amy los und beißt ihr in die Hinterläufer oder in den Hals und knurrt. Luna läuft mittlerweile ungern voraus und sucht Schutz bei uns. In anderen Situationen wiederum liegen beide eng aneinander gekuschelt und lieben sich. Die Situation mit Amy kommt häufiger draußen vor. Woran liegt das und was können wir unternehmen?

Liebe grüße

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 12.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo, die Kleine testet aus, was geht. Sie würde normalerweise mit Geschwistern spielen, von denen sich aber auch nicht jeder alles gefallen läßt. Hier ist es ihre Aufgabe, ihr klarzumachen, was erlaubt ist und was nicht. Die Große ist (auch wenn sie körperlich größer ist) nicht Willens sich ernsthaft gegen die Kleine durchzusetzen. Vielleicht gehört sie eher zu den gemütlichen Hunden, denen es egal ist, ob sie ranghöher oder rangniedriger ist.
    Wenn die Kleine ihre Große nervt, rufen sie sie zur Ordnung. Reagiert sie nicht, müssen sie handeln. Günstig wäre dabei der Einsatz einer Hausleine/Schleppleine. Damit können sie auch auf Distanz auf sie einwirken, ohne dass sie ein Meideverhalten ihnen gegenüber aufbaut.
    Nehmen sie das Leinenende und bringen sie sie zu ihrem Liegeplatz. Sie bekommt eine Auszeit. Hat sie sich beruhigt, darf sie wieder runter. Die Kleine wird rasch lernen, was erlaubt und nicht erwünscht ist.
    Genauso verfahren sie auf dem Spaziergang - SIE verbieten es ihr, dass sie die Große in die Hacken beißt. Das ist jugendlicher Übermut, den SIE aber nicht dulden.
    Setzen sie der Kleinen klare Grenzen und stellen sie Regeln auf, an denen sie sich orientieren kann.
    Übernehmen sie mehr die Fürhrung im Hunderudel und agieren sie mehr. Dann ist für die beiden Mädels klar, wer das Sagen hat und sie bekommen Vertrauen in ihre Führungsqualitäten.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hunde beissen sich

Guten Abend Wir haben 3 Hunde. Die erste im Rudel war die Hündin... mehr

Kann nicht alleine zuhause bleiben ?

Unser Hund kann nicht alleine zuhause bleiben und macht dann Sachen... mehr

Probleme mit fremden Kindern

Guten Abend wir habe. Uns vor 6 Monaten eine Hündin mit 8 Wochen aus... mehr

Aggressivität gegenüber fahrenden Autos

Hallo....ich habe ein riesen Problem....oskar ist 6 Monate und seit... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.